Wiktor Plakida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kyrillisch (Ukrainisch)
Віктор Тарасович Плакіда
Transl.: Viktor Tarasovyč Plakida
Transkr.: Wiktor Tarassowytsch Plakida
Kyrillisch (Russisch)
Виктор Тарасович Плакида
Transl.: Viktor Tarasovič Plakida
Transkr.: Wiktor Tarassowitsch Plakida

Wiktor Tarassowytsch Plakida (* 2. August 1956 in Krasnyj Lutsch, Oblast Luhansk) ist ein ukrainischer Politiker der Autonomen Republik Krim.

Plakida beendete 1979 sein Studium am Polytechnischen Institut in Leningrad (heute Sankt Petersburg). Von 1980 bis 2003 war er in verschiedenen Funktionen bei den für das Stromnetz zuständigen Behörden der Stadt Feodossija und später der gesamten Halbinsel Krim tätig. Danach betätigte er sich in der Politik der Autonomen Republik Krim und wurde im Mai 2006 zum Vorsitzenden des Ministerrates (Regierungschef) der Krim gewählt. Im März 2010 trat er von diesem Amt zurück.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Plakida zum Gesandten Janukowitschs auf der Krim ernannt in kyivpost.com vom 28. Februar 2012; abgerufen am 7. Dezember 2014
Vorgänger Amt Nachfolger
Anatolij Burdiuchow Vorsitzender des Ministerrates der Autonomen Republik Krim
2006–2010
Wassyl Dscharty