Wilhelm Plüschow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilhelm Plüschow, fotografiert von Wilhelm von Gloeden (ca. 1890).
Wilhelm Plüschow - Vincenzo Galdi, Posillipo (Neapel), 1895

Wilhelm Plüschow (auch Guglielmo Plüschow oder irreführend von Plüschow; * 18. August 1852 in Wismar; † 3. Januar 1930 in Berlin) war ein deutscher Fotograf, der zeitweilig in Italien lebte und vor allem für seine Aktfotografien bekannt war. Seine Werke sind denen seines Cousins Wilhelm von Gloeden ähnlich und wurden oft diesem zugeschrieben.

Leben[Bearbeiten]

Plüschow wurde in Wismar als der älteste von sieben Geschwistern geboren. Sein Vater Friedrich Carl Eduard Plüschow war ein unehelicher Sohn des Erbprinzen Friedrich Ludwig zu Mecklenburg, der dem Kind den Namen seines Sommersitzes Schloss Plüschow gab (und nicht, wie oft zu lesen, von Plüschow). Der Flieger Gunther Plüschow ist ein Neffe Wilhelm Plüschows.

Um 1870 zog Wilhelm Plüschow nach Rom, wo er die italienische Form seines Vornamens "Guglielmo" bevorzugte. Zunächst verdiente er seinen Lebensunterhalt als Weinhändler, doch wandte er sich schon bald der professionellen Aktfotografie zu. Später arbeitete er auch in Neapel. Hier führte er eine Reihe Auftragsarbeiten aus, unter anderem mit Aufnahmen von Nino Cesarini, dem Geliebten von Baron Jacques d’Adelswärd-Fersen auf dessen Anwesen, der Villa Lysis auf Capri.

1902 wurde Plüschow der Verführung Minderjähriger angeklagt und zu acht Monaten Gefängnis verurteilt. Ein weiterer Skandal folgte 1907, und 1910 musste Plüschow Italien verlassen und kehrte nach Deutschland zurück, wo er sich in Berlin niederließ.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernd-Ulrich Hergemöller: Plüschow, Wilhelm ("Guglielmo") In: Biographisches Lexikon für Mecklenburg. Rostock: Schmidt-Römhild. 2001, S. 190-192 ISBN 3-7950-3713-1 - Allerdings fehlerhaft hinsichtlich der Großeltern Plüschows, nicht wie dort angegeben, der Großherzog Friedrich Franz I. zu Mecklenburg war der Großvater, sondern der mecklenburgische Erbprinz Friedrich Ludwig.
  • Bernhard Albers (Hrsg.): Galdi. Gloeden. Plüschow. Aktaufnahmen aus der Sammlung Uwe Scheid. Rimbaud Presse, Aachen 1993
  • Et in Arcadia ego. Fotografien von Wilhelm von Gloeden, Guglielmo Plüschow und Vincenzo Galdi. Edition Oehrli, Zürich 2000
  • Volker Janssen (Hrsg.): Wilhelm von Gloeden, Wilhelm von Plüschow, Vincenzo Galdi: Italienische Jünglings-Photographien um 1900, Janssen Verlag, Berlin 1991
  • Marina Miraglia: Guglielmo Plüschow alla ricerca del bello ideale, in: "AFT (Archivio Fotografico Toscano)", IV 7, luglio 1988, S. 62-67
  • Ulrich Pohlmann: Wer war Guglielmo Plüschow?, "Fotogeschichte", n. 29, VIII 1988, S. 33-38. Digitalisat
  • Bruce Russel, Wilhelm von Gloeden, Wilhelm von Plüschow. Two photo essays. I Von Plüschow: toward a definition of his canon. In: "Visual communication", IX, spring 1983, n. 2, S. 57-59 & 65-71.
  • Uwe Scheid, Il vero nudo: Aktstudien von Guglielmo Plüschow, "Fotogeschichte" n. 29, VIII 1988, S. 9-21.
  • Peter Weiermair, Guglielmo Plüschow, Taschen Verlag, Köln 1994, ISBN 3822890421
  • Winckelmann (pseud.), A rediscovered boy-photographer. Guglielmo Plüschow (1852–1930), "Gayme" n. III 1, 1996, S. 22-30.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wilhelm von Plueschow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien