Wilhelm Rall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilhelm Rall (links) 1998

Wilhelm Rall (* 1946 in Mössingen) ist ein deutscher, in den USA und Deutschland tätiger Fachmann für Wirtschaftswissenschaften. Er hat an der Eberhard Karls Universität Tübingen studiert und hält dort seit einigen Jahren vereinzelte Lehrveranstaltungen als Honorarprofessor.

Leben[Bearbeiten]

Rall war bis 2005 Seniorpartner von McKinsey & Company, Inc. und Direktor im McKinsey-Office in Stuttgart. Außer in Tübingen lehrt er auch an der Universität Mannheim, wo er am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und Angewandte Mikroökonomik seit einigen Jahren Lehrbeauftragter ist – derzeit für Strategisches Handeln in Wirtschaft und Politik.

Rall ist seit 2009 Vorsitzender des Universitätsrates [= Hochschulrates nach LHG Baden-Württemberg] der Eberhard Karls Universität Tübingen.[1]

Schriften[Bearbeiten]

  • Unternehmensstrategie für den globalen Wettbewerb. Gekürzte Fassung der Antrittsvorlesung des Verf. an der Univ. Tübingen am 16. Oktober 2003. 2004. [1]
  • Zur Wirksamkeit der Einkommenspolitik. Mohr. Tübingen 1975. ISBN 3-16-337822-6

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Informationsdienst Wissenschaft, Schwäbisches Tagblatt