Wolga-Don-Kanal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 101 km lange Wolga-Don-Kanal ist eine künstliche Wasserstraße in Russland (Osteuropa).

Schleuse 14 des Wolga-Don-Kanal

Der Kanal verbindet Wolga und Don und ermöglicht dadurch den Schiffsverkehr zwischen dem Kaspischen Meer und dem Schwarzen Meer. Im Osten beginnt er etwas südlich von Wolgograd (1925 bis 1961 Stalingrad) an der Wolga (Koordinate 48° 31′ 40″ N, 44° 33′ 16″ O48.52770144.554367) und führt – durch die Nahtstelle der Wolgaplatte im Norden und der Jergenihügel im Süden – in Richtung Westen in den am Don errichteten Zimljansker Stausee (Koordinate 48° 37′ 22″ N, 43° 32′ 21″ O48.62273143.539133). Durch die Scheitelhaltung des Kanals verläuft eine europäische Hauptwasserscheide.

Westlich des Stausees können die Schiffe über den Don in das Asowsche Meer einfahren, von wo aus sie über die Straße von Kertsch das Schwarze Meer erreichen können. Durch den Bosporus, das Marmarameer und die Dardanellen erreichen die Schiffe schließlich das Mittelmeer.

Der Bau wurde schon vor dem Zweiten Weltkrieg begonnen, aber zur Zeit der deutschen Offensive vorübergehend eingestellt. Der Bau wurde komplett von Arbeitern des Gulag-Systems realisiert, wobei ca. 15.000 den Tod fanden (durch Unterernährung, Entkräftung etc.). Der am 27. Juli 1952 eingeweihte Kanal hat 13 Schleusen. An der Wolga-Seite überwindet er 88 Höhenmeter (9 Schleusen), an der Don-Seite 44 m. Seine Solltiefe beträgt 3,60 m, sie ist jedoch im Bereich der Kotschetowsker Schleuse auf 3,35 m reduziert. Der Kanal erlaubt Schiffen bis zu etwa 5.000 t Tragfähigkeit die Durchfahrt. Dies ist weniger als die Standardmaße der Wolga-Schiffe.

Zur Wasserversorgung wurden drei Pumpstationen gebaut, die das Wasser zur höchsten Stelle des Kanals pumpen. Der Kanal spielt auch eine wichtige Rolle für die Wasserversorgung der umliegenden Landwirtschaftsflächen.

Der Kanal hat eine jährliche Frachtkapazität von 16,5 Millionen Tonnen. Nach der Rede von Präsident Putin zur Lage der Nation 2007 sollen mit einem zweiten Kanal die Kapazität erhöht und die Länder am Kaspischen Meer besser erschlossen werden.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Russia to propose founding consortium to build Volga-Don canal -1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wolga-Don-Kanal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing