Works Volume II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Works Volume II
Studioalbum von Emerson, Lake & Palmer
Veröffentlichung 10. November 1977
Aufnahme 1973-1976
Label Atlantic Records
Format LP
Genre Progressive Rock u. a.
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 43:54

Besetzung

Produktion Keith Emerson, Greg Lake, Carl Palmer, Peter Sinfield
Chronologie
Works Volume I Works Volume II Love Beach

Works Volume II ist das achte Album der englischen Progressive-Rock-Band Emerson, Lake & Palmer. Es wurde im Jahr 1977 veröffentlicht und erreichte Platz 37 in den US-Charts.[1]

Das Album erschien noch im gleichen Jahr wie sein Vorgänger Works Volume I, enthält aber Stücke, die schon für Brain Salad Surgery aufgenommen, damals jedoch nicht veröffentlicht wurden, sowie eine neue Version von I Believe in Father Christmas. Dieses Lied wurde von Greg Lake abseits von ELP bereits 1975 als Single veröffentlicht und nur von Queens Bohemian Rhapsody vom ersten Platz der britischen Singlecharts ferngehalten.[2]

Stile und Rezeption[Bearbeiten]

Die bei Brain Salad Surgery nicht verwendeten Aufnahmen – das gleichnamige Lied, When the Apple Blossoms… und Tiger in a Spotlight – sind kurze Progressive-Rock-Stücke, wie sie auch auf früheren Alben vertreten waren. Die restlichen Stücke lassen sich wie bei den ersten drei Seiten des Vorgängeralbums den einzelnen Musikern zuordnen, wobei sich Keith Emerson mit Orchesterbegleitung durch die (US-amerikanische) Musikgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts spielt; eine swingige Adaption des Folksongs Show Me the Way to Go Home, den Maple Leaf Rag und den Boogie-Woogie Honky Tonk Train Blues von Meade Lux Lewis sowie das in diese Reihe passende eigene Barrelhouse Shake-Down.

David Ross Smith von allmusic hält das Album für höchst unterschätzt, lobt Lakes und Palmers unglaublich starke Leistung und hält den Beitrag Emersons für solide und kreativ, aber altmodisch, was für ihn der Grund war, weshalb die Band nicht weiterbestehen konnte.[3]

Titelliste[Bearbeiten]

Seite 1[Bearbeiten]

  1. "Tiger in a Spotlight" (Keith Emerson, Greg Lake, Carl Palmer, Peter Sinfield) – 4:32
  2. "When the Apple Blossoms Bloom in the Windmills of Your Mind I'll Be Your Valentine" (Emerson, Lake, Palmer) – 3:56
  3. "Bullfrog" (Ron Aspery, Mick Hodgkinson, Palmer) – 3:49
  4. "Brain Salad Surgery" (Emerson, Lake, Sinfield) – 3:07
  5. "Barrelhouse Shake-Down" (Emerson) – 3:37
  6. "Watching Over You" (Lake, Sinfield) – 3:54

Seite 2[Bearbeiten]

  1. "So Far to Fall" (Emerson, Lake, Sinfield) – 4:55
  2. "Maple Leaf Rag" (Scott Joplin) – 2:00
  3. "I Believe in Father Christmas" (Lake, Sinfield) – 3:17
  4. "Close But Not Touching" (Palmer) – 3:18
  5. "Honky Tonk Train Blues" (Meade Lux Lewis) – 3:09
  6. "Show Me the Way to Go Home" (L. James Campbell, Reginald Connelly) – 3:30

Auf der CD-Veröffentlichung von 1993 sind zusätzlich andere Versionen folgender Titel enthalten:

  1. "Tiger in a Spotlight" - 4:16
  2. "Watching Over You" - 4:31
  3. "Show Me the Way to Go Home" - 5:34

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Das Album in den US-Charts bei Allmusic (englisch)
  2. The Guardian Music Blog
  3. Review von David Ross Smith bei Allmusic (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]