Yrjö Rantanen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yrjö Aukusti Rantanen (* 23. April 1950 in Tampere) ist ein finnischer Schachspieler. Seit 1981 trägt er als zweiter Finne nach Heikki Westerinen den Titel Großmeister.

Mit der finnischen Nationalmannschaft nahm er an neun Schacholympiaden teil (1972 bis 1986 und 1990).[1] Bei der Schacholympiade 1980 erhielt er eine individuelle Goldmedaille für sein Ergebnis am zweiten Brett, individuelle Bronzemedaillen gewann er bei der Schacholympiade 1972 am ersten Reservebrett und bei der Schacholympiade 1978 am zweiten Brett. Außerdem trat er mit Finnland auch bei der Mannschaftseuropameisterschaft 1989 an und erreichte dort das drittbeste Einzelergebnis am sechsten Brett.[2] Die finnische Einzelmeisterschaft konnte er 1978 in Helsinki und 1986 in Pori gewinnen, 1976, 1982 und 1990 wurde er Zweiter und 1972 Dritter.

1977 wurde er Internationaler Meister (IM) und 1981 dann Großmeister (GM). Seine Elo-Zahl beträgt 2311 (Stand: November 2014), er liegt damit auf dem 24. Platz der finnischen Elo-Rangliste. Seine bisher höchste Elo-Zahl war 2465 im Juli 1981, damit führte er damals die finnische Elo-Rangliste an.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schacholympiaden Yrjö Rantanens auf olimpbase.org (englisch)
  2. Yrjö Rantanens Ergebnisse bei Mannschaftseuropameisterschaften auf olimpbase.org (englisch)