Züri Fäscht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Zürifäscht)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Züri Fäscht

Feuerwerk wie hier im Jahr 2013 gehört jeweils zu den Höhepunkten des Züri Fäschts.
Feuerwerk wie hier im Jahr 2013 gehört
jeweils zu den Höhepunkten des Züri Fäschts.

Stadt Zürich
Nächste Austragung 2016
Letzte Austragung 2013
Dauer 3 Tage
Budget 6.5 Millionen Schweizer Franken
Eintritt Gratis
Organisator Verein Zürcher Volksfeste (VZV)
Website zuerifaescht.ch
Vorgänger/
frühere Namen
* 1932–1939: Zürcher Seenachtsfest
  • 1951: Zürich 600 Jahre im
    Bund der Eidgenossen
  • 1954: 2. Züri Fäscht
  • 1976–1985: Zürcher Seenachtsfest
  • 1986: 2000 Jahre Zürich
  • 1988: Zürcher Seenachtsfest
  • 1991–heute: Züri Fäscht

Das Züri Fäscht (Zürich-Fest) ist das Stadtfest von Zürich, das alle drei Jahre am ersten Juli-Wochenende in der Innenstadt und rund um das untere Seebecken stattfindet.[1] Es ist das mit Abstand grösste Schweizer Volksfest. Die Veranstaltung lockt während drei Tagen jeweils rund 2  Millionen Leute an. Das Feuerwerk am Samstagabend wird jeweils von rund einer Million Leute mitverfolgt.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Züri Fäscht 2004 – Festtreiben am Utoquai
Patrouille Suisse am Züri Fäscht 2010

Das Fest bietet neben den halbstündigen Feuerwerken am Freitag und Samstag um 22:30 Uhr zahlreiche Veranstaltungen, Kulinarisches aus aller Welt, verschiedene Openair-Bühnen sowie Jahrmärkte am Bürkliplatz und am Bellevue. Über dem See werden traditionell verschiedene Flugvorführungen geboten. Im Wasser entlang des Seeufers und der Limmat werden Attraktionen gezeigt und Wettkämpfe durchgeführt.

Seit 2007 findet gleichzeitig das Touch the Lake statt, ein Hip-Hop- und House-Festival. Alle drei Jahre fällt das Caliente mit dem Züri Fäscht zusammen. Es zieht alleine 250'000 Personen an.

Öffentlicher Verkehr[Bearbeiten]

Das Netz des ZVVs ist während des Züri Fäschts Tag und Nacht in Betrieb, während der Nacht (00:30–05:00 Uhr) verkehren die Züge im Gegensatz zu normalen Wochenenden im Halbstundentakt, und fast alle Linien werden bedient. Der sonst um diese Zeit übliche Nachtzuschlag entfällt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Fest wird seit 1976 in der heutigen Form durchgeführt. Den Ursprung hat es in einem Jubiläumsfest 1951, als man den Beitritt von Zürich zur Eidgenossenschaft vor 600 Jahren feierte.[1][2]

Jahr Besucher
2013 2.3 Millionen
2010 2.0 Millionen
2007 2.1 Millionen
2004 1.8 Millionen
2001 1.? Millionen
1998 1.5 Millionen
1951 2'000

Im Jahr 2013 wurde mit 2.3 Millionen ein neuer Besucherrekord erreicht.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zürifäscht – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Das Fest. In: Züri Fäscht. Abgerufen am 7. Juli 2013.
  2. Adi Kälin: Erstes «Züri-Fäscht» im Jahr 1951 – «Ein helvetischer Quatorze Juillet». In: Neue Zürcher Zeitung. 4. Juli 2013, abgerufen am 7. Juli 2013.
  3. Jvo Cukas: Züri-Fäscht: Die Highlights. In: Tages-Anzeiger. 7. Juli 2013, abgerufen am 7. Juli 2013: „Neuer Besucherrekord […] 2,3 Millionen Besucherinnen und Besucher haben am Wochenende bei schönstem Sommerwetter das «Züri Fäscht» gefeiert.“