Álvaro Luiz Maior de Aquino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Álvaro
Personalia
Name Álvaro Luiz Maior de Aquino
Geburtstag 29. April 1979
Geburtsort MariápolisBrasilien
Größe 1,82 m
Position Innenverteidigung
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997–1998 São Paulo FC 13 (0)
1998 → América FC (MG) (Leihe) 16 (0)
1999 → Goiás Esporte Clube (Leihe) 9 (2)
2000 São Paulo FC 1 (0)
2000–2003 UD Las Palmas 70 (5)
2001 → Atlético Mineiro (Leihe) 28 (2)
2003–2006 Real Saragossa 102 (5)
2006–2008 UD Levante 51 (5)
2008–2009 SC Internacional 5 (0)
2009–2010 Flamengo Rio de Janeiro 15 (0)
2011 Vila Nova FC 2 (1)
2011 CA Linense
2013 CA Bragantino 25 (3)
2013 Mogi Mirim EC
2014 CA Bragantino 5 (0)
2015– CA Linense 14 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2000 Brasilien U-20 6 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. Dezember 2015

Álvaro Luiz Maior de Aquino (* 29. April 1979 in Mariápolis), kurz Álvaro, ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brasilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Álvaro stammt aus der Jugend des großen São Paulo FC mit dem er 2 Meistertitel erringen konnte, an denen er allerdings kaum anteil hatte. Während beider Spielzeiten war er an andere brasilianische Clubs für eine Saisonhälfte ausgeliehen.

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2000 gelang Álvaro der Sprung nach Europa. Obwohl er sich einen Stammplatz beim spanischen Erstligisten UD Las Palmas erspielen konnte, war seine erste Saison außerhalb Brasiliens alles andere als glücklich verlaufen. So kam während der Saison heraus, dass er seinen EU-Pass gefälscht hatte.[1] Dies führte zu Beschwerden durch andere Teams wie Racing Santander. In der Saison 2000/2001 musste er wegen dieser Fälschungs-Affäre einige Spiele aussetzen. Um die Wogen zu glätten wurde Álvaro für das Jahr 2001 in seine brasilianische Heimat verliehen (an Atlético Mineiro), wo er Meister wurde.

Nach dem Abstieg der Kanarier 2003 zog es Álvaro zu Real Saragossa, das gerade erst aufgestiegen war. Dort verbrachte er drei erfolgreiche Jahre mit dem Titelgewinn in der Copa del Rey 2004 und dem Gewinn des Spanischen Supercup im gleichen Jahr gegen den FC Valencia gekrönt.

Ab 2006 spielte Álvaro für UD Levante. Im Januar 2008 sollte er an den englischen Club Newcastle United verkauft werden, bedingt durch die Zahlungsschwierigkeiten der Levantiner, was sich jedoch in Wohlgefallen auflöste.[2]

Nach dem Abstieg am Saisonende durfte er den Verein auf grund dessen finanzieller Probleme verlassen und ging zurück in seine brasilianische Heimat, wo er einen Vertrag bei SC Internacional unterschrieb.

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.elpais.com/articulo/deportes/federacion/recibe/documentos/compulsados/todos/clubes/elpepidep/20010210elpepidep_4/Tes/
  2. http://www.marca.com/edicion/marca/futbol/1a_division/levante/es/desarrollo/1084434.html