Campeonato Brasileiro Série A 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Campeonato Brasileiro Série A
Brasil-CBF.svg
Meister Fluminense FC
Pokalsieger Atlético Mineiro
Absteiger EC Vitória, Guarani FC, Goiás EC, Grêmio Barueri
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 978  (ø 2,57 pro Spiel)
Zuschauer 5.638.806  (ø 14.839 pro Spiel)
Torschützenkönig Jonas (23 Tore)
Campeonato Brasileiro Série A 2009

Die Campeonato Brasileiro Série A 2010 war die 54. Spielzeit der brasilianischen Série A.

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Série A startete am 8. Mai 2010 in ihre neue Saison und endete am 4. Dezember 2010. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen zur Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 mussten mehrere Vereine ihre Spielstätten verlegen.

Nach der Saison wurden wie jedes Jahr Auszeichnungen an die besten Spieler des Jahres vergeben. Beim Prêmio Craque do Brasileirão wurde Darío Conca vom Meister Fluminense als bester Spieler der Saison ausgezeichnet. Favorit der Fans wurde ebenfalls Darío Conca. Auch den „Goldenen Ball“, vergeben von der Sportzeitschrift Placar, gewann Bola de Ouro. Jonas von Grêmio Porto Alegre wurde mit 23 Treffern Torschützenkönig.

Grêmio Barueri wurden am Ende der Saison drei Punkte abgezogen. Der Verein hatte in einem Spiel einen eigentlich gesperrten Spieler eingesetzt. Der Abzug hatte keinen Einfluss auf die Tabellenposition, da Barueri ohnehin Tabellenletzter war.

Orte der Saisonteilnehmer

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. Fluminense FC 38 20 11 07 62:36 + 26 71
02. Cruzeiro Belo Horizonte 38 20 09 09 53:38 + 15 69
03. Corinthians São Paulo 38 19 11 09 65:41 + 24 68
04. Grêmio Porto Alegre 38 17 12 09 68:43 + 25 63
05. Atlético Paranaense 38 17 09 12 43:45 - 02 60
06. Botafogo FR 38 14 17 07 54:42 + 12 59
07. SC Internacional 38 16 10 12 48:41 + 07 58
08. FC Santos1 38 15 11 12 63:50 + 13 56
09. São Paulo FC 38 15 10 13 54:54 0000 55
10. Palmeiras São Paulo 38 12 14 12 42:43 - 01 50
11. CR Vasco da Gama (N) 38 11 16 11 43:45 - 02 49
12. Ceará SC (N) 38 10 17 11 35:44 - 09 47
13. Atlético Mineiro 38 13 06 09 52:64 - 12 45
14. Flamengo Rio de Janeiro (M) 38 09 17 12 41:44 - 03 44
15. Avaí FC 38 11 10 17 49:58 - 09 43
16. Atlético Goianiense (N) 38 11 09 18 51:57 - 06 42
17. EC Vitória 38 09 15 14 42:48 - 06 42
18. Guarani FC (N) 38 08 13 17 33:53 - 20 37
19. Goiás EC 38 08 09 21 41:68 - 27 33
20. Grêmio Barueri 38 07 10 21 39:64 - 25 28
Qualifiziert für die zweite Runde der Copa Libertadores 2011
Qualifiziert für die erste Runde der Copa Libertadores 2011
Qualifiziert für die zweite Runde der Copa Sudamericana 2011
Abgestiegen in die Série B
(M) Meister des Vorjahres
(N) Aufsteiger des Vorjahres
1 Qualifiziert für die Copa Libertadores als Pokalsieger

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 BrasilienBrasilien Jonas Grêmio Porto Alegre 23 Tore
2 BrasilienBrasilien Neymar Santos 17 Tore
3 BrasilienBrasilien Bruno César Corinthians 14 Tore
4 BrasilienBrasilien Elias Goianiense 12 Tore
BrasilienBrasilien Obina Atlético Mineiro
6 UruguayUruguay Sebastián Abreu Botafogo 11 Tore
BrasilienBrasilien André Lima Grêmio Porto Alegre

Die Meistermannschaft von Fluminense FC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Fluminense FC[1]
Fluminense Football Club.svg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fluminense FC – Kader. Abgerufen am 6. Mai 2015.