Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Österreichischen Meisterschaften im Skilanglauf 2016 begannen am 16. August 2015 mit den Skirollerrennen auf dem Salzburgring und am 12. September 2015 am Gaisberg. Die Einzelrennen und die anschließenden Verfolgungsrennen wurden am 30. und 31. Januar 2016 in Saalfelden ausgetragen. Die Massenstartrennen und die Sprintrennen fanden am 18. und 19. März 2016 in Seefeld in Tirol statt.

Ergebnisse Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprint Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Verein
1 Bernhard Tritscher SC Saalfelden
2 Paul Gerstgraser SV Schwarzach
3 Niklas Liederer WSV Ramsau/Dachstein
4 Luis Stadlober SC Sparkasse Radstadt
5 Franz Josef Rehrl WSV Ramsau/Dachstein
6 Raphael Bechtiger LLC Region Angerberg
7 Kevin Plessnitzer WSV Ramsau/Dachstein
8 Tobias Habenicht SU Klagenfurt

Datum: 18. März in Seefeld
Am Start waren 19 Teilnehmer. Das Rennen der U20 mit 13 Teilnehmern gewann Tobias Riedlsperger.[1]

10 km klassisch Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[2]
Platz Name Verein Zeit
1 Sergey Malyshev KasachstanKasachstan Kasachstan 22:46,3 min
2 Peter Mlynár SlowakeiSlowakei Slowakei 23:02,6 min
3 Jewgeni Welitschko KasachstanKasachstan Kasachstan 23:03,5 min
4 Luis Stadlober SC Sparkasse Radstadt 23:16,5 min
5 Tobias Riedlsperger SC Saalfelden 23:23,8 min
6 Imanol Rojo SpanienSpanien Spanien 23:33,1 min
7 Felix Deiser SVG Hohe Wand 23:37,0 min
8 Benjamin Moser SV Achensee 23:37,8 min
9 Andrei Kotenko KasachstanKasachstan Kasachstan 23:38,6 min
10 Mark Starostin KasachstanKasachstan Kasachstan 23:38,8 min

Datum: 30. Januar in Saalfelden
Es waren 71 Läufer am Start. Ausländische Teilnehmer erhielten keine Medaillen.

10 km Verfolgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[3]
Platz Name Verein Zeit
1 Sergey Malyshev KasachstanKasachstan Kasachstan 44:56,2 min
2 Peter Mlynár SlowakeiSlowakei Slowakei 45:52,0 min
3 Jewgeni Welitschko KasachstanKasachstan Kasachstan 45:55,2 min.
4 Imanol Rojo SpanienSpanien Spanien 46:04,5 min
5 Mark Starostin KasachstanKasachstan Kasachstan 46:07,5 min
6 Andrei Kotenko KasachstanKasachstan Kasachstan 46:17,2 min
12 Luis Stadlober SC Sparkasse Radstadt 47:14,1 min
13 Tobias Habenicht SC Saalfelden 47:16,1 min
14 Simon Kugler Union Liebenau 47:17,0 min

Datum: 31. Januar in Saalfelden
Es waren 57 Läufer am Start. Ausländische Teilnehmer erhielten keine Medaillen.

30 km Freistil Massenstart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Verein Zeit
1 Bernhard Tritscher SC Saalfelden 1:08:08,4 h.
2 Paul Gerstgraser SV Schwarzach 1:10:20,5 h.
3 Luis Stadlober SC Sparkasse Radstadt 1:10:22,2 h.
4 Kevin Plessnitzer WSV Ramsau/Dachstein 1:10:22,9 h.
5 Niklas Liederer WSV Ramsau/Dachstein 1:10:23,7 h.
6 Bernhard Flaschberger TUS St. Veit 1:10:26,4 h.
7 Johannes Fabian Kattnig SU Rosenbach 1.10:44,2 h.
8 Clemens Blassnig SC Saalfeld 1:11:32,5 h.
9 Lukas Greiderer HSV-Absam-Bergisel 1:11:33,4 h.
10 Thomas Jöbstl SG Klagenfurt 1:11:34,3 h.

Datum: 19. März in Seefeld
Es waren 45 Läufer am Start.[4]

30 km Skiroller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[5]
Platz Name Verein Zeit
1 Bernhard Tritscher Sc Saalfelden 50:58,2 min
2 Markus Bader SC Waidring 51:13,3 min
3 Luis Stadlober SC Sparkasse Radstadt 51:28,9 min
4 Max Hauke WSV Liezen 51:43,8 min
5 Felix Deiser SVG Hohe Wand 52:43,7 min
6 Tobias Habenicht TUS Klagenfurt 52:44,2 min
7 Alessandro Carlet 52:53,4 min
8 Simon Kugler Union Liebenau 52:59,5 min
9 Stefano Zanotto 53:06,9 min
10 Michael Henning DeutschlandDeutschland Deutschland 53;07,8 min

Datum: 16. August 2015 auf dem Salzburgring
Es waren 45 Läufer am Start.

9 km Skiroller Berglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[6]
Platz Name Verein Zeit
1 Andreas Katz DeutschlandDeutschland Deutschland 32:59,88 min
2 Bernhard Tritscher Sc Saalfelden 33:47,27 min
3 Luis Stadlober SC Sparkasse Radstadt 34:12,75 min
4 Alexander Gotthalmseder SC Waldzell 35:55,79 min
5 Kevin Plessnitzer WSV Ramsau am Dachstein 36:07,29 min
6 Markus Bader SC Waidring 36:13,87 min
7 Tobias Habenicht TUS Klagenfurt 36:38,33 min
8 Benjamin Moser SV Achensee 36:44,85 min
9 Fabian Kattnig SU Rosenbach 36:57,39 min
10 Philipp Leodolter SC Hohenzell 37:24,87 min

Datum: 12. September 2015 am Gaisberg
Es waren 37 Läufer am Start. Ausländische Teilnehmer erhielten keine Medaillen.

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprint Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Verein
1 Nathalie Schwarz SU Raika Zwettl
2 Jasmin Berchtold SC Egg
3 Lisa Achleitner LLC Region Angerberg
4 Barbara Walchhofer USC Altenmarkt
5 Julia Pfennich SC Maishofen
6 Sabrina Brandl USC Lilienfeld

Datum: 18. März in Seefeld[1]

5 km klassisch Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[2]
Platz Name Verein Zeit
1 Teresa Stadlober SC Sparkasse Radstadt 12:16,7 min.
2 Anna Stojan KasachstanKasachstan Kasachstan 12:40,2 min.
3 Nathalie Schwarz SU Raika Zwettl 12:50,8 min.
4 Tetjana Antypenko UkraineUkraine Ukraine 12:55,9 min.
5 Irina Bykowa KasachstanKasachstan Kasachstan 12:56,4 min.
6 Kateryna Serdjuk UkraineUkraine Ukraine 13:00,7 min.
7 Angelina Shuryga KasachstanKasachstan Kasachstan 13:09,5 min.
8 Annika Taylor Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 13:12,8 min.
9 Lisa Unterweger SC Rottenmann 32:19,8 min.
10 Maryna Anzybor UkraineUkraine Ukraine 13:16,8 min.

Datum: 30. Januar in Saalfelden
Es waren 51 Läufer am Start. Ausländische Teilnehmer erhielten keine Medaillen.

5 km Verfolgung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[3]
Platz Name Verein Zeit
1 Teresa Stadlober SC Sparkasse Radstadt 24:11,9 min.
2 Nathalie Schwarz SU Raika Zwettl 24:49,9 min.
3 Tetjana Antypenko UkraineUkraine Ukraine 24:56,3 min.
4 Anna Stojan KasachstanKasachstan Kasachstan 25:02,2 min.
5 Annika Taylor Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 25:02,5 min.
6 Maryna Anzybor UkraineUkraine Ukraine 25:03,9 min.
7 Irina Bykowa KasachstanKasachstan Kasachstan 25:06,6 min.
8 Kateryna Serdjuk UkraineUkraine Ukraine 25:12,4 min.
9 Angelina Shuryga KasachstanKasachstan Kasachstan 25:21,2 min.
10 Lisa Unterweger SC Rottenmann 25:29,8 min.

Datum: 31. Januar in Saalfelden
Es waren 45 Läufer am Start. Ausländische Teilnehmer erhielten keine Medaillen.

15 km Freistil Massenstart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Verein Zeit
1 Nathalie Schwarz SU Raika Zwettl 40:23,8 min.
2 Jasmin Berchtold SC Egg 42:23,9 min.
3 Barbara Walchhofer USC Altenmarkt 43:04,5 min.
4 Julia Pfennich SC Maishofen 43:30,6 min.
5 Anna-Maria Schreder HSV Hochfilzen 45:31,4 min.
6 Lisa Achleitner LLC Region Angerberg 46:08,5 min.
7 Barbara Laner Kitzbüheler Ski Club 53:41,9 min.
8 Sabrina Brandl USC Lilienfeld 54:36,3 min.

Datum: 19. März in Seefeld[4]

17 km Skiroller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[7]
Platz Name Verein Zeit
1 Veronika Mayerhofer SC Bad Gastein 31:16,5 min
2 Teresa Stadlober SC Sparkasse Radstadt 32:51,7 min
3 Nathalie Schwarz SU Raika Zwettl 33:00,3 min
4 Jasmin Berchtold SC Egg 33:40,3 min
5 Theresa Roseneder SC Göstling 34:55,9 min

Datum: 16. August 2015 auf dem Salzburgring

6,5 km Skiroller Berglauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[6]
Platz Name Verein Zeit
1 Nathalie Schwarz SU Raika Zwettl 25:33,76 min
2 Anna Seebacher SC Sparkasse Radstadt 25:56,17 min
3 Lisa Achleitner LLC Region Angerberg 26:17,45 min
4 Barbara Walchhofer USC Altenmarkt 26:32,77 min
5 Jasmin Berchtold SC Egg 26:48,83 min
6 Julia Pfennich USK Maishofen 26:52,26 min
7 Lisa Unterweger SC Rottenmann 27:36,99 min
8 Magdalena Maierhofer SC Leogang 32:55,78 min

Datum: 12. September 2015 am Gaisberg

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ergebnisse Sprint
  2. a b Ergebnis Einzelrennen Saalfelden
  3. a b Ergebnis Verfolgungsrennen Saalfelden
  4. a b Ergebnisse Massenstart
  5. Ergebnis 30 km Skiroller
  6. a b Ergebnis Skiroller 9 km (Memento vom 10. Februar 2016 im Internet Archive)
  7. Ergebnis 17 km Skiroller