Ć

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ćć

Ć (kleingeschrieben: ć) ist ein Buchstabe des lateinischen Schriftsystems mit Akut, der in der Schreibung mehrerer slawischen Sprachen verwendet wird. Diese sind Polnisch, Obersorbisch, Niedersorbisch, Bosnisch, Serbisch, Kroatisch und Weißrussisch (in der Łacinka) sowie das slawisch beeinflusste Wilmesaurisch.

In den genannten Sprachen, außer der obersorbischen, bezeichnet der Buchstabe eine stimmlose alveolopalatale Affrikate (IPA: ​[⁠ʨ⁠]​), die Ähnlichkeit mit dem deutschen „tch“ im Wort „Entchen“ hat. Während beim deutschen Laut die Enge zwischen Zungenblatt und Gaumens gebildet wird, erfolgt die Engebildung beim polnischen Laut zwischen Zungensaum/Zungenblatt und Zahndamm/Gaumen. Im Obersorbischen wird der Buchstabe identisch mit dem Č als stimmlose palatale Affrikate ausgesprochen (IPA: ​[⁠ʧ⁠]​), d. h. wie das deutsche „tsch“ in Rutsche.

Im Bereich des ehemaligen Jugoslawien enden viele Nachnamen auf den Buchstaben „Ć“, wie zum Beispiel Ibrahimović.

Graphotaktik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Polnischen steht der Buchstabe ć so gut wie nie vor Vokalbuchstaben, weil dort ci geschrieben wird. Im Serbokroatischen wird er hingegen auch vor Vokalbuchstaben geschrieben.