Ç

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Çç

Ç (kleingeschrieben: ç) ist der lateinische Buchstabe C mit Cedille.

Im Internationalen Phonetischen Alphabet (IPA) wird das ç als phonetisches Zeichen [ç] für einen stimmlosen palatalen Frikativ verwendet, also für ein -ch wie in ich.

Verwendung[Bearbeiten]

Das Ç wird in den meisten Sprachen als Variante des Cs verwendet. So z. B. im Französischen (z. B. in commençons vs. encore), im Portugiesischen (z. B. in açúcar oder z. B. in dança), im Niederländischen (fast nur in Eigennamen) (z. B. in Curaçao vs. Cacao), aber auch im Türkischen (c=dsch; ç=tsch).

Darstellung auf dem Computer[Bearbeiten]

Unicode enthält den Großbuchstaben Ç an Codepunkt U+00C7 (199) und den Kleinbuchstaben ç an Codepunkt U+00E7 (231). In ISO 8859-1 sind die Buchstaben an denselben Stellen kodiert. Die Zeichen sind bereits in der Codepage 437 und der Codepage 850 an Position 0x80 (128) und 0x87 (135) enthalten.

Bei Windows-Computern lassen sich die Zeichnen mit Hilfe des Ziffernblocks erstellen:

  • als Großbuchstabe mit den Tastenkombinationen Alt+128 oder Alt+0199
  • als Kleinbuchstabe mit den Tastenkombinationen Alt+135 oder Alt+0231

Siehe auch[Bearbeiten]

  • Ҫ (kyrillischer Buchstabe)