Ōhara Tomie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ōhara Tomie (jap. 大原 富枝; * 28. September 1912 in Yochino-mura (heute: Motoyama-chō) Präfektur Kōchi; † 27. Januar 2000) war eine japanische Schriftstellerin.[1]

Ōhara wurde mehrfach für ihre Romane ausgezeichnet. Sie erhielt u.a. 1956 den Frauenliteraturpreis für Sutomai tsumbo und 1960 den Mainichi-Kulturpreis für Literatur und Kunst für Utsukushi to iu onna und den Noma-Literaturpreis für En to iu onna.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Ōhara der Familienname, Tomie der Vorname.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 大原富枝. In: デジタル版 日本人名大辞典+Plus bei kotobank.jp. Abgerufen am 15. Januar 2013 (japanisch).