Ů

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 27. November 2008 um 12:48 Uhr durch Hydro (Diskussion | Beiträge) (kat erg wg sonderzeichen). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ůů

Ů bzw. ů ist ein Graphem des tschechischen Alphabets.

Es bezeichnet ein langes u. Denselben Laut kennzeichnet auch der tschechische Buchstabe ú. Im Gegensatz zu diesem kann das ů jedoch nur im Wortstamm und -auslaut, nicht im Anlaut stehen. Die Existenz zweier denselben Laut bezeichnender Grapheme ist ausschließlich sprachhistorisch zu begründen. Das slowakische Pendant des ů ist ô, das zwar einen anderen Lautwert, jedoch dieselben sprachhistorischen Wurzeln hat.

Darstellung im Computer

Die beiden Zeichen sind im Zeichensatz ISO-8859-2 an Position 217 (Großbuchstabe) und 249 (Kleinbuchstabe) enthalten. Sie sind außerdem im Unicode-Block Lateinisch, erweitert-A an den Codepunkten U+016E (Großbuchstabe) und U+016F (Kleinbuchstabe) enthalten.