(30564) Olomouc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(30564) Olomouc
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 18. April 2013 (JD 2.456.400,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie HC81-Familie
Große Halbachse 2,5979 AE
Exzentrizität 0,1440
Perihel – Aphel 2,2239 AE – 2,9720 AE
Neigung der Bahnebene 3,8963°
Länge des aufsteigenden Knotens 165,1584°
Argument der Periapsis 283,3967°
Siderische Umlaufzeit 4,19 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,48 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 15,2 mag
Geschichte
Entdecker Petr Pravec
Datum der Entdeckung 28. Juli 2001
Andere Bezeichnung 2001 OC77, 1991 ER2, 1997 TJ1
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(30564) Olomouc ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 28. Juli 2001 vom tschechischen Astronomen Petr Pravec an der Sternwarte Ondřejov (IAU-Code 557) in Ondřejov u Prahy entdeckt wurde.

In der AstDyS-2-Datenbank wird (30564) Olomouc einer nicht bestätigten, kleinen Asteroidenfamilie zugeordnet, bei welcher der Asteroid (28804) 2000 HC81 als parent body angegeben ist.[1]

Benannt wurde (30564) Olomouc nach der tschechischen Universitätsstadt Olmütz (Olomouc), die seit 1063 Sitz eines Bischofs und seit 1573 Heimat der zweitältesten Universität Tschechiens (Palacký-Universität) ist.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Familienzuordnung von (30564) Olomouc in der Datenbank AstDyS-2 (englisch)

Siehe auch