(328305) Jackmcdevitt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(328305) Jackmcdevitt
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 16. Februar 2017 (JD 2.457.800,5)
Orbittyp Mittlerer Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 2,5518 AE
Exzentrizität 0,2552
Perihel – Aphel 1,9006 AE – 3,2030 AE
Neigung der Bahnebene 6,1445°
Länge des aufsteigenden Knotens 115,6812°
Argument der Periapsis 185,5389°
Siderische Umlaufzeit 4,08 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 16,8 mag
Geschichte
Entdecker Lawrence Wassermann
Datum der Entdeckung 20. Oktober 2006
Andere Bezeichnung 2008 HY, 2008 HK68, 2008 HL68
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(328305) Jackmcdevitt ist ein Asteroid des mittleren Hauptgürtels, der am 20. Oktober 2006 vom US-amerikanischen Astronomen Lawrence Wassermann am Kitt-Peak-Nationalobservatorium (IAU-Code 695) in Arizona entdeckt wurde.

Die Umlaufbahn des Asteroiden um die Sonne hat mit 0,2553 eine hohe Exzentrizität.

(328305) Jackmcdevitt wurde am 22. Februar 2016 auf Vorschlag von Lawrence Wassermann nach dem US-amerikanischen Science-Fiction-Autor Jack McDevitt (* 1935) benannt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]