(4381) Uenohara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(4381) Uenohara
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Eos-Familie
Große Halbachse 3,025 AE
Exzentrizität 0,0802
Perihel – Aphel 2,783 AE – 3,268 AE
Neigung der Bahnebene 11,22°
Länge des aufsteigenden Knotens 108,13°
Siderische Umlaufzeit 5,26 a
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 20,49 km
Albedo 0,1394
Absolute Helligkeit 11,2 mag
Geschichte
Entdecker Nobuhiro Kawasato
Datum der Entdeckung 22. November 1989
Andere Bezeichnung 1989 WD1, 1952 UF, 1954 CD
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(4381) Uenohara ist ein Hauptgürtelasteroid, der am 22. November 1989 von Nobuhiro Kawasato am Observatorium in Uenohara entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde nach der japanischen Stadt Uenohara benannt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lutz D. Schmadel: Dictionary of minor planet names. Bd. 1. Springer, Berlin & New York 2003

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]