(5168) Jenner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(5168) Jenner
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 9. Dezember 2014 (JD 2.457.000,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,3391 AE
Exzentrizität 0,2067
Perihel – Aphel 1,8557 AE – 2,8226 AE
Neigung der Bahnebene 23,4915°
Länge des aufsteigenden Knotens 339,0488°
Argument der Periapsis 201,4739°
Siderische Umlaufzeit 3,58 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 19,46 km/s
Physikalische Eigenschaften
Rotationsperiode 3,258 h
Absolute Helligkeit 12,6 mag
Geschichte
Entdecker Cornelis Johannes van Houten,
Ingrid van Houten-Groeneveld,
Tom Gehrels
Datum der Entdeckung 6. März 1986
Andere Bezeichnung 1986 EJ, 1990 MZ
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(5168) Jenner ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 6. März 1986 von dem niederländischen Astronomenehepaar Cornelis Johannes van Houten und Ingrid van Houten-Groeneveld entdeckt wurde. Die Entdeckung geschah bei der Durchmusterung von Fotoplatten, die von Tom Gehrels mit dem 120-cm-Oschin-Schmidt-Teleskop des Palomar-Observatoriums aufgenommen wurden.

Der Asteroid wurde nach dem englischen Landarzt Edward Jenner (1749–1823) benannt, der die moderne Schutzimpfung gegen Pocken entwickelte.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]