1-Chlor-1,2,2,2-tetrafluorethan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Struktur von Chlortetrafluorethan
Allgemeines
Name 1-Chlor-1,2,2,2-tetrafluorethan
Andere Namen
  • 2-Chlor-1,1,1,2-tetrafluorethan
  • R-124
  • Freon 124
  • Tetrafluorchlorethan
Summenformel C2HClF4
Kurzbeschreibung

unbrennbares, farbloses Gas mit schwach etherischem Geruch[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 2837-89-0
EG-Nummer 220-629-6
ECHA-InfoCard 100.018.754
PubChem 17822
Wikidata Q752098
Eigenschaften
Molare Masse 136,48 g·mol−1
Aggregatzustand

gasförmig

Dichte

5,877 kg·m−3 (bei 15 °C)[1]

Schmelzpunkt

−199 °C[1]

Siedepunkt

−10,8 °C[1]

Dampfdruck

3300 hPa (20 °C)[1]

Löslichkeit

schwer löslich in Wasser (1,45 g·l−1 bei 25 °C)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
04 – Gasflasche 07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 280​‐​420
P: ?
Treibhauspotential

635 (bezogen auf 100 Jahre)[2]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

1-Chlor-1,2,2,2-tetrafluorethan ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der teilhalogenierten Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) das als Kältemittel und Treibmittel eingesetzt wurde. Es gilt als schädlich für die Ozonschicht. Es ersetzt R-114 bzw. Dichlortetrafluorethan als Kältemittel in Kältemaschinen für hohe Umgebungstemperaturen.[3]

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1-Chlor-1,2,2,2-tetrafluorethan besitzt ein Ozonabbaupotential von 0,03.[3]

Sicherheitshinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie bei allen FCKWs bilden sich bei der thermischen Zersetzung (durch starke Hitze) von Chlortetrafluorethan ätzende Substanzen (Salzsäure, Flusssäure).[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Eintrag zu 1-Chlor-1,2,2,2-tetrafluorethan in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 11. September 2013 (JavaScript erforderlich).
  2. G. Myhre, D. Shindell et al.: Climate Change 2013: The Physical Science Basis. Working Group I contribution to the IPCC Fifth Assessment Report. Hrsg.: Intergovernmental Panel on Climate Change. 2013, Chapter 8: Anthropogenic and Natural Radiative Forcing, S. 24–39; Table 8.SM.16 (PDF).
  3. a b refrigerants.com: Technical Guidelines R-123 and R-124 (PDF; 60 kB)