354

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 3. Jahrhundert | 4. Jahrhundert | 5. Jahrhundert |
| 320er | 330er | 340er | 350er | 360er | 370er | 380er |
◄◄ | | 350 | 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 | 358 | | ►►

Staatsoberhäupter

354
Darstellung einer Largition von Constantius II. im Chronographen des Jahres 354
Constantius II.
lässt seinen Cousin
Constantius Gallus hinrichten.
Titelseite des Chronographen
Furius Dionysius Filocalus verfasst den
Chronographen von 354.
354 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 346/347
Buddhistische Zeitrechnung 897/898 (südlicher Buddhismus); 896/897 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 50. (51.) Zyklus

Jahr des Holz-Tigers 甲寅 (am Beginn des Jahres Wasser-Büffel 癸丑)

Griechische Zeitrechnung 1./2. Jahr der 283. Olympiade
Jüdischer Kalender 4114/15 (4./5. September)
Koptischer Kalender 70/71
Römischer Kalender ab urbe condita MCVII (1107)

Ära Diokletians: 70/71 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 664/665 (Jahreswechsel April)

Syrien: 665/666 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 392
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 410/411 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaiser Constantius II., der seit dem Tod des Usurpators Magnentius im Vorjahr Alleinherrscher des römischen Reiches ist, hat 354 mit einigen Problemen zu kämpfen. In Germanien schlägt er die Alamannen und schließt mit den Königen des Breisgau, Gundomad und Vadomar, bei Augst einen Friedensvertrag. Constantius nimmt daraufhin den Siegerbeinamen Alamannicus Maximus an. Die Lage am Rhein bleibt aber unruhig, bereits wenige Monate später erhebt sich dort mit Silvanus ein neuer Usurpator. Auch auf religiösem Gebiet kommt es zu Konflikten. Christologische Fragen erhitzten die Gemüter, während der Streit zwischen Arianern und Orthodoxen weiter schwelt.

Solidus des Constantius Gallus

Im römischen Osten kann der Heermeister Ursicinus zwar die persischen Sassaniden in Schach halten, es kommt jedoch zu Unruhen in der Bevölkerung. Constantius Gallus, der vom Kaiser drei Jahre zuvor mit der Verwaltung des Orients betraut worden ist, strebt selbst nach der Kaiserwürde und versucht, die Massen für sich zu gewinnen. Constantius II. zitiert Gallus nach Westen. Dieser schickt seine Frau Constantina, die Schwester des Constantius, vor, um zu vermitteln. Nachdem Constantina jedoch auf der Reise gestorben ist, macht Constantius dem Gallus den Prozess und lässt ihn schließlich hinrichten. Auch Julian, der jüngere Bruder des Gallus, wird an den Kaiserhof zitiert.

Kultur und Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 354 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien