5th Avenue (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
5th Avenue
5th Avenue bei den Hamburg Metal Dayz (2013)
5th Avenue bei den Hamburg Metal Dayz (2013)
Allgemeine Informationen
Herkunft Hamburg, Deutschland
Genre(s) Rock
Gründung 1989
Auflösung 1996
Neugründung 2012
Website www.5thavenue-hamburg.de
Gründungsmitglieder
Gesang
Oliver Peters
Bass
Adrian Marx
Gitarre
Adam Nagel
Gitarre
Simon Horn
Keyboard
Daniel Horn
Schlagzeug
Didi Schulz
Aktuelle Besetzung
Gesang
Oliver Peters
Bass
Adrian Marx
Gitarre
Marc Baumgart (seit 2015)
Gitarre
Jonathan Schwenzer (seit 2015)
Keyboard
Ansas Strehlow (seit 2013)
Schlagzeug
Steven Balz (seit 2016)

5th Avenue ist eine deutsche Rockband aus Hamburg, die seit 1989 existiert. Sie war eine der ersten Bands, die beim Wacken Open Air spielten. Seit Dezember 2012 spielt die Band wieder live.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Werbeanzeige für das Wacken Open Air 1990

5th Avenue wurde 1989 in Hamburg als Rockband gegründet. Am 24./25. August 1990 spielte sie neben den Bands Ax ’n Sex, Motoslug, Sacret Season, Skyline und Wizzard als eine der ersten Bands auf dem Wacken Open Air. Die Band spielte bei verschiedenen Festivals und als Vorgruppe von Bands wie Katrina and the Waves, Little River Band, Plan B, Saxon, Mama's Boys und D-A-D.

1994 unterschrieb 5th Avenue einen Plattenvertrag bei dem Major-Label Dream Circle Records/Polydor. Das Debütalbum wurde in den Goodnight L.A. - Studios unter der Regie von Roger Summers eingespielt. Die erste Single Luka war erfolgreich im Radio. Es folgten Umbesetzungen und Spannungen in der Band. Das Album wurde nicht veröffentlicht.

So waren sie nach dem ersten Wacken Open Air 1990 auch bei den Festivals in den Jahren 1991, 1992, 1993 und 1995 geladen. 1994 und 1995 wurden 5th Avenue von den Lesern der Hamburger Morgenpost vor einigen etablierten Künstlern wie Blumfeld und Marius Müller-Westernhagen zum beliebtesten Hamburger Act gewählt.

Anfang 1996 löste sich die Band auf. Sie spielte noch zum 20-Jährigen Jubiläum des Wacken-Festivals (2009), allerdings nicht in Originalbesetzung und ohne eigene Kompositionen.

Am 2. Dezember 2012 gab die Band ein Comeback-Konzert im traditionsreichen Kaiserkeller. Aufgrund der großen Resonanz machte die Band weiter und spielte u.a. als Special Guest bei den Metal-Dayz in der Markthalle. 2014 erschien die EP It's Been a Long Way, gemixt von Dennis Ward (Tesla, Unisonic).

Zum 25-Jährigen Jubiläum des Wacken-Open-Air spielte 5th Avenue 2014 zum siebten Mal dort und feierte ihr eigenes 25-jähriges Bandjubiläum mit einer ausgiebigen Festivaltour.

2015 fuhr die Band auf Einladung der Hooters mit auf Tour. Im Chameleon Studio nahmen sie ein neues Album unter der Regie von Eike Freese und Alexander Dietz (Deep Purple, Saga, Gamma Ray, Heaven Shall Burn) live auf. 2016 unterschrieben 5th Avenue einen Plattenvertrag bei Keiler Records. 2016 erschien das Album Last Greetings From The Petting Zoo.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]