AB Achema

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achema AB
Rechtsform Akcinė bendrovė (AB)
Gründung 1962 als Azotas
Sitz Jonalaukis (Amtsbezirk Rukla, Rajongemeinde Jonava) LitauenLitauen Litauen
Leitung Ramūnas Miliauskas (Generaldirektor)
Romualdas Žadeika (Vorstandsvorsitzender)[1]
Mitarbeiter 1.150 (2016)[2]
Umsatz 562,6 Mio. Euro (2015)[3]
Branche Chemie, Düngemittel
Website www.achema.com
Betriebsgelände

Die AB Achema ist das größte Chemieunternehmen im Baltikum. Das Werk befindet sich in einem Dorf in der Rajongemeinde Jonava, Litauen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die „Achema“ ist aus dem ehemaligen Düngemittelwerk G/S Azotas entstanden, das bereits zur sowjetischen Zeit (in Sowjetlitauen) gegründet wurde. Heute gehört das Unternehmen zum litauischen Konzern UAB „Achemos grupė“, dessen Gründer Bronislovas Lubys war. 2011 betrug der Gewinn 96,3 Mio. Litas (30 Mio. Euro). 2012 erzielte das Unternehmen den Umsatz von 2324,37 Mio. Litas.[4] 2012 gab es 1.400 Mitarbeiter. 2014 produzierte man 2,308 Mio. Tonnen Düngemittel und erzielte man den Umsatz von 530,6 Mio. Euro.[5] 2015 plante man die Investitionen von 23 Mio. Euro. 2015 hatte man den Gewinn von 73,4 Mio. Euro (vor Steuern) und zahlte man folgend die Dividende von 30 Mio. Euro aus.

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktor
Generaldirektor

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Grünes Licht von Achema // Žalioji Achemos šviesa (sud. Antanas Stanevičius). - Klaipėda: Eglės leidykla, 2005. - 312 p.: iliustr. - ISBN 9955-542-19-5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Achemos“ valdybos pirmininku tapo R. Žadeika
  2. Mitarbeiterzahl
  3. 2015 m. „Achema“ baigė sėkmingai ir augino savo produkcijos pardavimo apimtis
  4. Statistik
  5. „Achema“: gamyba išaugo, bet perspektyvos niūrios (Tageszeitung Verslo žinios)
  6. 2012 04 26 Keičiasi AB „Achema“ vadovai