AB Sanitas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 54° 52′ 21,8″ N, 23° 53′ 16,5″ O

Sanitas
Rechtsform Akcinė bendrovė
ISIN LT0000106171
Gründung 1922
Sitz Veiverių g. 134B, LT-46352 Kaunas, LitauenLitauen Litauen
Mitarbeiterzahl 110
Branche Pharmazie
Website www.sanitas.lt

Sanitas, farmacijos įmonė.JPG

AB Sanitas ist eines der ältesten und größten litauischen Pharmaunternehmen. Zurzeit produziert und vertreibt das Unternehmen nicht patentierte Arzneimittel – Injektionsmittel, Tabletten, Kapseln, Augentropfen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen „Sanitas“ wurde 1922 gegründet, und als Aktiengesellschaft „Sanitas“ in der Republik Litauen 1994 registriert. Im selben Jahr wurden seine Aktien an der Nationalen Wertpapierbörse zur Notierung zugelassen. Seit 19. August 2011 gehört das Kontrollpaket der Aktien (99,4 Prozent) des Unternehmens AB „Sanitas“ (AG) für die Firma „Valeant Pharmaceuticals International“. Als Generaldirektor des Unternehmens agiert Saulius Mečislovas Žemaitis. Zurzeit sind im Unternehmen rund 110 Mitarbeiter tätig.

  • 1922 wurde durch AB „Sanitas“ (AG) ein pharmazeutisches Laboratorium zur Herstellung von Kosmetikprodukten in Kaunas gegründet.
  • 1994 wurde das Unternehmen „Sanitas“ privatisiert und seine Aktien wurden an der Nationalen Wertpapierbörse zur Notierung zugelassen.
  • Im Mai 2004 erwarb „Sanitas“ den litauischen Arzneimittelhersteller - AB „Endokrininiai preparatai“.
  • Am 21. November 2005 wurden die Aktien von AB „Sanitas“ in einer öffentlichen Liste an der Wertpapierbörse „NASDAQ OMX Vilnius“ notiert.
  • 2006 erwarb „Sanitas“ die polnische Gesellschaft „Jelfa“, die in die Gruppe von „Sanitas“ integriert wurde. Das Sortiment wurde damit durch mehr als hundert neue Produkte ergänzt.
  • 2005 wurden Tochterunternehmen in Ungarn und Bulgarien, und im Jahre 2007 in Tschechien und der Slowakei gegründet.
  • In 2006 wurde gemäß dem Strukturfonds-Programm der Europäischen Union der Bau eines neuen Werks in Kaunas begonnen, das im September 2008 eröffnet wurde.
  • Im Dezember 2008 erwarb „Sanitas“ die in Polen registrierte Gesellschaft „Homeofarm“.
  • Im August 2011 erwarb die kanadische Firma „Valeant Pharmaceuticals International, Inc.“ das Kontrollpaket der Aktien (99,4 Prozent) der Gruppe „Sanitas“.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktionskapazitäten von „Sanitas“ ermöglichen die Herstellung von verschiedenen Arzneiformen - Tabletten, Kapseln, Ampullen, Augentropfen und gefüllten Einwegspritzen. Produziert wird nach dem EU-GMP-Leitfaden für Human- und Tierarzneimittel.

„Sanitas“ produziert etwa 50 verschiedene Produkte. Die Liste der in Litauen verkauften Arzneimittel besteht aus: „Neocitramonas“, „Paracetamolis Sanitas“, „Neoaskofenas“, „Ranitidinas Sanitas“, „Panogastin“, „Latalux“, „Ecriten“, „Eufilinas Sanitas“, „Askorbo rūgštis Sanitas“ (Ascorbinsäure), „Analginas Sanitas“, „Ketolgan“, „Alkostop“ und andere verschreibungspflichtige und nicht verschreibungspflichtige Medikamente.

Die ganze Produktion von Gruppe „Sanitas“ wird nach den folgenden therapeutischen Bereichen unterteilt:

  • Dermatologie (Hauterkrankungen, Förderung zur Pflege einer gesunden Haut, einschließlich Dermacosmetics);
  • Arzneimittel für Krankenhäuser (Injektionsmittel für akute Krankheiten);
  • Arzneimittel für das Verdauungssystem;
  • Ophthalmologie (Augenpflege und ein gutes Sehvermögen);
  • Urologie (Prostata- und altersbedingte Erkrankungen);
  • Nicht verschreibungspflichtige Medikamente (Arzneimittel gegen Schmerzen und Entzündungen);
  • Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine, etc.).

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]