ACV Automobil-Club Verkehr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ACV Automobil-Club Verkehr e.V.
Logo
Zweck: Unterstützung in Angelegenheiten der Mobilität. Förderung Verbraucherinteressen und Hilfe bei der Lösung von Verkehrsproblemen.
Präsident: Rolf Möller
Geschäftsführer: Holger Küster
Gründungsdatum: 23. November 1962
Mitgliederzahl: rund 500.000 (2022)
Sitz: Köln
Website: www.acv.de

Der ACV Automobil-Club Verkehr e. V. ist ein deutscher Automobilclub mit Sitz in Köln.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ACV Automobil-Club Verkehr wurde am 23. November 1962 von den Kölner DEVK Versicherungen gegründet. Ursprünglich war er als Automobilclub für Beschäftigte der Eisenbahn und ihre Angehörigen gedacht. Heute steht der ACV allen Verkehrsteilnehmern offen.[1]

Struktur und Tätigkeitsfeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptgeschäftsstelle des ACV befindet sich in Köln. Der Verein ist in sieben Landesgruppen mit rund 80 Ortsclubs organisiert. Mit nach eigenen Angaben rund 500.000 Mitgliedern ist er der drittgrößte Automobilclub in Deutschland.[2][1] Er ist Gründungsmitglied des EAC European Automobile Clubs.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Die Geschichte des ACV. In: acv.de. Abgerufen am 15. Mai 2022.
  2. ACV bietet Pannenhilfe und Abschleppdienst für Fahrräder an. In: radmarkt.de. 22. August 2016, abgerufen am 15. Mai 2022.
  3. Alle wichtigen Infos über den ACV. Abgerufen am 13. Mai 2018.
  4. Der EAC und der ACV: Starke Partner für Europa. In: eaclubs.org. 8. November 2019, abgerufen am 15. Mai 2022 (englisch).

Koordinaten: 50° 57′ 3,5″ N, 6° 57′ 49,6″ O