AEG C.V

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AEG C.V
Typ: Bewaffnetes Aufklärungsflugzeug
Entwurfsland: Deutschland
Hersteller: AEG

Die AEG C.V war ein als Einzelexemplar gefertigter Prototyp eines zweisitzigen bewaffneten Aufklärers. Das Flugzeug entsprach im Wesentlichen der AEG C.IV. Allerdings hatte es den leistungsstärkeren Mercedes D IV Achtzylindermotor.

Technische Daten[Bearbeiten]

AEG C.V
Kenngröße Daten
Länge    7,15 m
Höhe    3,35 m
Flügelspannweite    13,45 m
Tragflügelfläche    39,00 m²
Antrieb    Ein Achtzylinder-Reihenmotor Mercedes D IV, 164 kW (220 PS)
Höchstgeschwindigkeit    158 km/h in Meereshöhe
Dienstgipfelhöhe    5.000 m
Höchstflugdauer    4 Stunden
Besatzung    2 Mann
Leergewicht    800 kg
max. Startgewicht    1.120 kg
Bewaffnung    Ein fest installiertes nach vorne gerichtetes 7,92 mm 08/15 MG und
ein 7,92 mm Parabellum MG mit je 500 Schuss Munition

Typenreihe des Herstellers: AEG C.I - AEG C.II - AEG C.III - AEG C.IV - AEG C.V - AEG C.VI - AEG C.VII - AEG C.VIII

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Sharpe: Doppeldecker, Dreifachdecker & Wasserflugzeuge. Gondrom, Bindlach 2001, ISBN 3-8112-1872-7.

Siehe auch:[Bearbeiten]

Liste von Flugzeugtypen