ASPTT Mulhouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ASPTT Mulhouse
Fédération Française de Volley-Ball
Vereinsdaten
Gründung 1974
Volleyball-Abteilung
Liga Ligue A
Spielstätte Palais des Sports
Trainer Magali Magail
Co-Trainer Christophe Magail
Erfolge französischer Meister 2017
französischer Vizemeister 1998–2000, 2007–2012
französischer Pokalfinalist 2009, 2010, 2012
letzte Saison Meister
Stand: 6. Februar 2018

ASPTT Mulhouse ist ein französischer Volleyballverein aus Mülhausen, dessen erste Frauenmannschaft in der höchsten nationalen Liga und im Europapokal spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1974 entstand die weibliche Volleyball-Abteilung beim ASPTT Mulhouse. 1992 stieg der Verein in die erste französische Liga (Pro A) auf. Von 1998 bis 2000 wurde die Mannschaft dreimal in Folge Vizemeister. Von 2007 bis 2012 belegte sie ebenfalls den zweiten Platz in der nationalen Liga. Außerdem erreichte sie 2009, 2010 und 2012 das Pokalfinale und unterlag jeweils AS Cannes Volley-Ball. Sie nahm auch regelmäßig an den Europapokal-Wettbewerben teil. In der Saison 2016/17 kam Mulhouse als Erster der Hauptrunde in die Playoffs und erreichte mit Siegen gegen Saint-Cloud Paris Stade Français und RC Cannes das Endspiel. Mit einem 3:2 gegen Rocheville Le Cannet wurde die Mannschaft erstmals französischer Meister. Damit qualifizierte sich ASPTT Mulhouse für die Champions League 2017/18. In der Vorrunde spielen die Französinnen gegen CS Volei Alba-Blaj, KS Developres Rzeszów und VBC Voléro Zürich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]