a Haber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige dich an der Verbesserung dieses Artikels und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.

Mängel: Mit relevanten Infos ausbauen, der Sender wird bisher kaum beschrieben. --H7 (Diskussion) 18:08, 13. Apr. 2016 (CEST)

A Haber ist ein türkischer privater Nachrichtensender mit Sitz in Beşiktaş in Istanbul. Er wird auf Türksat (42.0° Ost) ausgestrahlt.[1] Bekannt wurde der Sender in Deutschland durch seinen Bericht, der im Zuge der Böhmermann-Affäre Deutschland als diktatorisch und gegen die Pressefreiheit angehend darstellen sollte.

A Haber gehört wie der ebenfalls türkeiweite Sender ATV der zweitgrößten Mediengruppe der Türkei, zur Turkuvaz-. Diese wiederum gehört zur Çalık Holding von Ahmet Çalık.[2] Der leitende Chefredakteur des Senders ist Şefik Çalık.

A Haber gilt – wie auch die staatlichen Fernsehsender der TRT – als Stimme der Partei AKP.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A HABER HD Frequenz, Pids und weitere Daten auf Türksat 42.0° Ost. In: www.satindex.de. Abgerufen am 13. April 2016.
  2. Eli M. Noam, The International Media Concentration Collaboration: Who Owns the World’s Media? Media Concentration and Ownership around the World. Oxford University Press, 2015, ISBN 978-0-19-998724-5 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 13. April 2016]).
  3. TRT und andere private Sender sind die Stimme der AKP geworden (Türkisch). Abgerufen am 29. November 2019.