Abschrecken (Metallurgie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Abschrecken ist ein Schritt der Wärmebehandlung von Metallen. Dabei wird das metallische Werkstück erhitzt und anschließend in Wasser, Öl oder durch Anblasen mit Luft plötzlich abgekühlt. Je nach Metall und Legierung ist die Wirkung des Abschreckens unterschiedlich.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]