Abschrecken (Metallurgie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abschrecken ist ein Schritt der Wärmebehandlung von Metallen. Dabei wird das metallische Werkstück erhitzt und anschließend in Wasser, Öl oder durch Anblasen mit Luft plötzlich abgekühlt. Je nach Metall und Legierung ist die Wirkung des Abschreckens unterschiedlich.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]