Absichtlicher Fehler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter absichtlichen bzw. beabsichtigten Fehlern versteht man Fehler, die mit einer bestimmten konstruktiven oder destruktiven Absicht verursacht werden.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Fehler entstehen durch ungewollte, unabsichtigte Handlungen, Duldungen oder Unterlassungen, beispielsweise durch mangelnde Konzentration. Werden jedoch Fehler wissentlich verursacht und Fehlerfolgen in Kauf genommen, liegt ein absichtlicher Fehler vor, sei es in guter oder böser Absicht.

Zwecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwecke absichtlicher Fehler können sein:

Absichtliche Fehler können beim Entwurf, bei der Herstellung oder im Betrieb begangen werden.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beispiele absichtlicher Fehler mit bösen Absichten sind Fälschungen aller Art, absichtlich verbreitete Viren, E-Mail-Spam, Phishing oder Spoofing unter Ausnutzung bekannter Sicherheitslücken.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus Echtle, Fehlertoleranzverfahren, 1990, S. 8