Access Point

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt das antarktische Kap. Für den drahtlosen Zugangspunkt siehe Wireless Access Point.
Access Point
Gewässer Bellingshausen-See, Südlicher Ozean

Geographische Lage

64° 50′ 0″ S, 63° 47′ 0″ WKoordinaten: 64° 50′ 0″ S, 63° 47′ 0″ W
Access Point (Antarktische Halbinsel)
Access Point

Der Access Point ist ein felsiges Kap südöstlich des Biscoe Point und 3 km nordwestlich des Kap Lancaster an der Südseite der Anvers-Insel im Palmer-Archipel.

Erstmals kartiert wurde das Kap bei der Vierten Französischen Antarktisexpedition (1903–1905) unter der Leitung Jean-Baptiste Charcots. Der Falkland Islands Dependencies Survey nahm 1955 eine Vermessung des Kaps vor. Namensgebend war, dass es an der Nordwestspitze einen geeigneten Landungsplatz für den Zugang (englisch: access) in das Innere der Anvers-Insel gibt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]