Achim Bogdahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Achim Bogdahn im August 2014 auf dem Heimatsound Festival

Achim Bogdahn (* 16. August 1965 in Erlangen; Künstlername: Achim Sechzig) ist ein deutscher Rundfunkmoderator.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bogdahn wuchs in Erlangen und München auf und studierte Evangelische Theologie in München, Berlin und Glasgow.

Seit 1991 arbeitet er für den Bayerischen Rundfunk. Im Programm von Bayern 2 moderiert er die Sendungen Zündfunk, Eins zu Eins. Der Talk sowie das zeitgleich in ARD-alpha ausgestrahlte Tagesgespräch. Bis Juni 2012 moderierte er zusammen mit Mehmet Scholl im Zündfunk-Nachtmix Mehmets Schollplatten.[1][2] Im Februar 2014 wurde die Sendung wieder aufgenommen. Bogdahn ist Mitglied der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur.

Künstlername[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bogdahn ist Anhänger des TSV 1860 München, was zu dem Künstlernamen Achim Sechzig führte.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Achim Bogdahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Best Of Mehmets Schollplatten. Ein Zusammenschnitt aus dreieinhalb Jahren. In: BR.de. 6. Juli 2012, abgerufen am 21. Juli 2012.
  2. Mischa Drautz: Mit Stefan Effenberg würde ich nie moderieren. In: FAZ.NET. 5. Juni 2009, abgerufen am 21. Juli 2012.
  3. Franz Kotteder: Ein Sechziger und trotzdem glücklich. In: Süddeutsche.de. 6. Juli 2012, abgerufen am 21. Juli 2012: „Sechzig ist gewissermaßen sein zweiter Vorname, so wird er gerne als Moderator im "Zündfunk", dem Szene-Magazin im Radioprogramm Bayern 2 angekündigt: Achim Sechzig Bogdahn.“