Adam Cadre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam Cadre (* 5. Februar 1974 in Silver Spring, Maryland, USA) ist ein amerikanischer Schriftsteller. Bekannt wurde er in der Welt der Interactive Fiction mit den Projekten I-0 (1997), Photopia (1998), Varicella (1999) und 9:05 (2000). Daneben schrieb er einen Roman mit dem Titel „Alles Klar“ (2000) (englischer Titel: "Ready, Okay!"). Ebenfalls 2000 rief er den Lyttle Lytton Contest ins Leben, einen Ableger des Bulwer-Lytton Fiction Contest[1].

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Cadres IF-Werke wurden in Wettbewerben mehrfach ausgezeichnet.[2][3]

Jahr Werk Auszeichnung
1997 I-0 XYZZY-Award, Best Game
1998 Photopia Interactive Fiction Competition, Best Game
1999 Varicella XYZZY-Award, Best Game
2000 Shrapnel XYZZY-Award, Best Use of Medium
2002 Lock & Key XYZZY-Award, Best Non Player Characters
2003 Narcolepsy XYZZY-Award, Best Writing

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lyttle Lytton Contest
  2. Website der XYZZY-Awards 1997-2009. Abgerufen am 1. Juni 2015.
  3. Siegerliste der XYZZY-Awards. Abgerufen am 1. Juni 2015.