Admiral Nachimow (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelAdmiral Nachimow
OriginaltitelАдмирал Нахимов
ProduktionslandSowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion
OriginalspracheRussisch
Erscheinungsjahr1946
Stab
RegieWsewolod Pudowkin
DrehbuchIgor Lukowski
MusikNikolai Krjukow
KameraAnatoli Golownja,
Tamara Lobowa,
Boris Arezki
Besetzung

Admiral Nachimow ist ein bedeutender UdSSR-Film von 1946 des Regisseurs Wsewolod Pudowkin. Das Buch stammte von Igor Lukowski.

Pudowkin drehte den Film als Charakterstudie über den in Russland verehrten Admiral und Verteidiger von Sewastopol, Pawel Nachimow († 1855), musste den Film aber unter Stalins Zensur stark verändern. Die UdSSR-Stellen forderten einen Film mit einer vordergründigen Darstellung Nachimows als Kriegsheld. Trotz der starken Zensur gilt der Film als bedeutendes sowjetisches Nachkriegswerk. Aufführungen fanden auch im Ausland statt.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film stellt historische Ereignisse des Krimkrieges dar, angefangen mit dem Sieg der russischen Flotte unter Admiral Nachimow über die türkischen Gegner 1853.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Historischer Monumentalfilm über den Krimkrieg 1853–1856: Heldentaten des russischen Flottenchefs beim Sieg über die türkische Seemacht in der Bucht von Sinop und sein Tod im Kampf um Sewastopol. Geschichtliche Zusammenhänge werden zwecks Verherrlichung der sowjetischen Seemacht verzeichnet.“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Admiral Nachimow. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 4. März 2017.