Adrien Niyonshuti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adrien Niyonshuti Straßenradsport
Adrien Niyonshuti (2012)
Adrien Niyonshuti (2012)
Zur Person
Geburtsdatum 2. Februar 1987
Nation RuandaRuanda Ruanda
Disziplin Straße/Mountainbike
Funktion Fahrer
Infobox zuletzt aktualisiert: 27. Juni 2016

Adrien Niyonshuti (* 2. Februar 1987 in Rwamagana) ist ein ruandischer Straßenradrennfahrer und Mountainbiker.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adrien Niyonshuti begann 2003 mit dem Radfahren. Bei der Tour of Rwanda schaffte er es fünfmal hintereinander in die TopTen, wobei er 2006 und 2008 die Gesamtwertung für sich entscheiden konnte. 2008 gewann er unter anderem auch drei Etappen.

Seit 2009 fährt er für das südafrikanische Continental Team MTN Cycling. In der Saison 2009 nahm er unter anderem an der Irland-Rundfahrt teil. Das war sein erstes Rennen außerhalb des afrikanischen Kontinents. Im Herbst 2009 wurde er bei der Afrikameisterschaft in Namibia jeweils Zehnter im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen, so dass er in beiden Rennen die Bronzemedaille der U23-Klasse gewann.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London war Niyonshuti Fahnenträger seiner Mannschaft während der Eröffnungsfeier.

Rising from Ashes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im selben Jahr wurde über die Geschichte von Adrien Niyonshuti, seiner Familie und seine Radsportlaufbahn der später mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm Rising from Ashes gedreht. Beim Völkermord in Ruanda verlor er 60 Angehörige, darunter sechs seiner Brüder; die gesamte Familie seiner Mutter wurde ausgelöscht. Um seinen Schmerz zu bewältigen, begann er 2003 mit dem Radsport. 2006 bestritt er sein erstes Mountainbikerennen, bei dem er dem Radsporttrainer Jock Boyer auffiel. Als Folge des Filmes wurde die Rising from Ashes Foundation gegründet.[1]

Erfolge - Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009
2010
  • RuandaRuanda Ruandischer Meister - Straßenrennen
2011
2012
  • RuandaRuanda Ruandischer Meister - Straßenrennen
2016
  • RuandaRuanda Ruandischer Meister - Einzelzeitfahren
  • Silber Ruandischer Meisterschaft - Straßenrennen

Erfolge - Mountainbike[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012
  • Bronze Afrikameisterschaft - Cross Country

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Adrien Niyonshuti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Movie – Rising From Ashes. In: risingfromashesthemovie.com. Abgerufen am 25. Februar 2016 (englisch).