Aequidens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aequidens
Aequidens cf. tetramerus

Aequidens cf. tetramerus

Systematik
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Cichlinae
Tribus: Cichlasomatini
Gattung: Aequidens
Wissenschaftlicher Name
Aequidens
Eigenmann und Bray, 1894

Die Buntbarsche (Cichlidae) der Gattung Aequidens (lateinisch: aequus = „gleich“, dens = „Zahn“) leben im nördlichen und mittleren Südamerika bis in den Norden Argentiniens.

Merkmale[Bearbeiten]

Es sind kleine und mittelgroße Buntbarsche mit abgerundetem Kopfprofil. Aequidens hoehnei wird als kleinste Art nur 7,5 Zentimeter groß, während die Arten aus der Verwandtschaftsgruppe des Grünglanz-Buntbarsches (Aequidens tetramerus) eine Länge von 25 Zentimeter erreichen können. Die Basis von Rücken- und Afterflosse sind bei Aequidens schuppenlos, im Unterschied zu Cichlasoma wo die Basis mit Schuppen versehen ist.

Arten[Bearbeiten]

Aequidens pallidus
Aequidens sp. „Jaru“

Ursprünglich war Aequidens eine Sammelgattung zu der über 25 Arten gezählt wurden. Nach dem Aufstellung neuer Gattungen (Bujurquina, Cleithracara, Guianacara, Krobia, Laetacara und Tahuantinsuyoa) für ehemals Aequidens zugeordneter Arten, werden gegenwärtig noch 17 Arten in die Gattung Aequidens eingeordnet. Außerdem gibt es noch einige bisher unbeschriebene Arten.

Viele Arten der Gattung Aequidens sind beliebte Aquarienfische. Sie sind nicht so aggressiv und wühlen nicht so stark wie die verwandte Gattung Cichlasoma aus dem gleichen Lebensraum.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aequidens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien