Cichlasomatini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cichlasomatini
„Cichlasoma“ trimaculatum

„Cichlasoma“ trimaculatum

Systematik
Ovalentaria
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes
Familie: Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie: Cichlinae
Tribus: Cichlasomatini
Wissenschaftlicher Name
Cichlasomatini

Die Cichlasomatini sind eine Tribus der amerikanischen Buntbarschunterfamilie Cichlinae. Das Verbreitungsgebiet reicht vom Orinoko im nördlichen Südamerika, über das Amazonasbecken bis zum nördlichen Argentinien. Zu den Cichlasomatini gehören unter anderem der Maroni-Buntbarsch (Cleithracara maronii) und der Blaupunktbuntbarsch (Andinoacara pulcher), die beliebte Aquarienfische sind.

Merkmale[Bearbeiten]

Die nahe Verwandtschaft dieser äußerlich verschiedenen Gattungen gründet sich auf molekularbiologische Untersuchungen und wird kaum durch morphologische Merkmale gestützt. Sie sind seitlich abgeflacht, hochrückig und nur wenig gestreckt und entsprechen damit dem „Grundmuster“ der Buntbarsche ohne besonders abweichende Körperformen, wie sie z.B. bei den Heroini oder den Geophagini vorkommen. Alle Cichlasomatini haben relativ große Schuppen, eine charakteristische Anordnung der Schuppen vor der Rückenflosse (mit acht Schuppen auf der Mittellinie anstelle von mehr als 10 Schuppen). Alle sind Substratlaicher.

Inka-Steinbuntbarsch (Tahuantinsuyoa macantzatza)

Innere Systematik[Bearbeiten]

Es gibt etwa 20 Gattungen, 170 beschriebene und noch einige unbeschriebene Arten.

Verwandtschaftsverhältnisse innerhalb der Cichlasomatini nach Fernández et al. 2010 [1].

 Cichlasomatini 

 Cichlasomatina


     

 Nannacarina


     

 Acaronia, Laetacara


     

 Andinoacarina





Quellen[Bearbeiten]

  • I. P. Farias, G. Orti, A. Meyer: Total Evidence: Molecules, Morphology, and the Phylogenetics of Cichlid Fishes, Journal of Experimental Zoology (Mol Dev Evol) 288:76–92 (2000) PDF
  • Smith, W.L., Chakrabarty, P, & Sparks, J.S. 2008. Phylogeny, taxonomy, and evolution of Neotropical cichlids (Teleostei: Cichlidae: Cichlinae). Cladistics 24:1-17.
  • John S. Sparks & Wm. Leo Smith: Phylogeny and biogeography of cichlid fishes (Teleostei: Perciformes: Cichlidae). Cladistics (2004), Volume: 20, Issue: 6, Publisher: Wiley Online Library, Pages: 501-517 ISSN 07483007 doi:10.1111/j.1096-0031.2004.00038.x

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hernán López-Fernández, Kirk O. Winemiller, Rodney L. Honeycutt: Multilocus phylogeny and rapid radiations in Neotropical cichlid fishes (Perciformes: Cichlidae: Cichlinae). Molecular Phylogenetics and Evolution, Volume 55, Issue 3, June 2010, Pages 1070-1086 doi:10.1016/j.ympev.2010.02.020