Aeugstertal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aeugstertal
Staat: Schweiz
Kanton: Zürich (ZH)
Bezirk: Affolternw
Politische Gemeinde: Aeugst am Albisi2w1
Postleitzahl: 8914
Koordinaten: 679317 / 237564Koordinaten: 47° 17′ 3″ N, 8° 29′ 13″ O; CH1903: 679317 / 237564
Höhe: 611 m ü. M.
Chloster Aeugstertal

Chloster Aeugstertal

Karte
Aeugstertal (Schweiz)
Aeugstertal
www

Aeugstertal ist ein Weiler der politischen Gemeinde Aeugst am Albis im Bezirk Affoltern im Kanton Zürich in der Schweiz. Im Aeugstertal liegen auch das Heim Götschihof und eine Garage und Werkstatt für Postautos.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er liegt zwischen dem Aeugsterberg und dem Albis. Von Hausen am Albis führt eine Strasse am Türlersee vorbei und der Reppisch entlang nach Aeugstertal und weiter über Stallikon nach Birmensdorf. Von Aeugst am Albis führt eine Strasse über den Weiler Müliberg nach Aeugstertal.

Eine alte Grubenlok mit Grubenhund weist auf das ehemalige Braunkohlebergwerk Riedhof hin

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das im 16. Jahrhundert abgegangene Borsikon, das beim heutigen Aeugstertal lag, wird im Jahre 883 als Porsinchova erwähnt. Im Haus Chloster im Aeugstertal befand sich das vor 1500 aufgehobene Beginenklösterchen. Das ehemalige Kloster und die Gebäude der stillgelegten Seidenweberei sind als Wohn- und Gewerberäume umgenutzt.

Im Bergwerk Riedhof wurde vor allem im Zweiten Weltkrieg Kohle abgebaut.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Hausen am Albis, von Affoltern am Albis über Aeugst am Albis und von Stallikon/Zürich Wiedikon fahren Busse nach Aeugstertal. Mit dem Auto sind Gemeinde wie Affoltern am Albis, Hausen am Albis und Aeugst am Albis in weniger als zehn Minuten erreichbar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]