Akute monozytische Leukämie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klassifikation nach ICD-10
C93.0 Akute Monoblasten-/Monozytenleukämie – AML M5 – AML M5a – AML M5b
C92.7 Sonstige myeloische Leukämie
ICD-10 online (WHO-Version 2019)

Die Akute monozytische Leukämie (M5) ist eine Form der Akuten myeloischen Leukämie (AML). Gemäß der FAB-Klassifikation sind mehr als 80 % der myeloischen Zellen Monoblasten (M5a) bzw. Monozyten (M5b).[1]

Synonyme sind: AML-M5; AmoL; Leukämie, akute monozytäre; Leukämie, akute myeloische, Typ 5

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Häufigkeit wird mit 1 zu 1.000.000 angegeben, es handelt sich um eine der häufigsten Formen der AML in den ersten beiden Lebensjahren.[2]

Ursache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ursache ist nicht bekannt.

Angeborene Risikofaktoren (Prädisposition) sind:

Erworbene Risikofaktoren sind:

Klinische Erscheinungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unspezische Hinweise sind Schwäche, Blässe, Fieber, Schwindel und Atemprobleme. Spezifischer sind blaue Flecken, Blutungsneigung, Gerinnungsstörung, neurologische Auffälligkeiten und Gingivahyperplasie.[2]

Diagnose[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Diagnose wird durch eine Blutuntersuchung und Knochenmarkspunktion gestellt.

Differentialdiagnose[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abzugrenzen sind:[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • X. Xiao, Q. Xu, Y. Sun, Z. Lu, R. Li, X. Wang, X. Jiang, G. Zhang, Y. Xiao: 5‑aza‑2'‑deoxycytidine promotes migration of acute monocytic leukemia cells via activation of CCL2‑CCR2‑ERK signaling pathway. In: Molecular medicine reports. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] Juni 2017, doi:10.3892/mmr.2017.6737, PMID 28627644.
  • M. S. Low, S. Vilcassim, P. Fedele, G. Grigoriadis: Acute monocytic leukemia masked by hemolytic anemia and sclerotic lesions. In: Annals of hematology. Bd. 95, Nr. 12, Dezember 2016, S. 2081–2082, doi:10.1007/s00277-016-2801-0, PMID 27572458.
  • R. Becher, O. A. Haas, U. Graeven, P. Bettelheim, P. Ambros, M. Fridrik, U. W. Schaefer, C. G. Schmidt: Translocation t(8;16) in acute monocytic leukemia. In: Cancer Genetics and Cytogenetics. Bd. 34, Nr. 2, September 1988, S. 265–271, PMID 3165700.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leukämie, akute monoblastische. In: Orphanet (Datenbank für seltene Krankheiten).
  2. a b c Acute monocytic leukemia