Alain Marie Pierret

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alain Marie Pierret (* 16. Juli 1930 in Mourmelon Châlons-en-Champagne) ist ein ehemaliger französischer Diplomat.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alain Marie Pierret ist der Sohn von Yvonne Delhumeau und Henri Pierret er heiratete 1958 Jacqueline Nanta. Er studierte an der École nationale de la France d’Outre-Mer. Er wurde von der Marine im Indochinakrieg, Togo und in der algerischen Sahara eingesetzt. Von 26. November 1975 bis 7. Mai 1982 war er Botschafter bei Seyni Kountché in Niamey. [1] Von 2. Juni 1986 bis 12. Juni 1991 war er Botschafter in Tel Aviv. Von 9. Oktober 1991 bis 15. September 1993 war er Botschafter in Brüssel. Von 15. September 1993 bis 20. September 1995 war er Botschafter beim heiligen Stuhl.

VorgängerAmtNachfolger
Henri CostilhesFranzösischer Botschafter in Niger
1975–1982
Maurice Courage
Jacques Pierre DupontFranzösischer Botschafter in Israel
1986–1991
Jean-Louis Marie Lucet
Comte Xavier Marie du Cauzé de NazelleFranzösischer Botschafter in Belgien
1991–1993
Jacques Bernière
René AlaFranzösischer Botschafter beim Heiligen Stuhl
1993–1995
Jean-Louis Marie Lucet

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sub-Saharan Africa report, Ausgaben 2578–2584, United States. Foreign Broadcast Information Service, 1982, S. 86