Albert Venn Dicey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert Venn Dicey.

Albert Venn Dicey (* 4. Februar 1835 bei Lutterworth, Leicestershire; † 7. April 1922 in Oxford) war ein englischer Jurist und Professor in Oxford.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dicey gilt als Begründer der modernen Verfassungslehre des Vereinigten Königreichs und ist der Verfasser des einflussreichen Lehrbuchs Introduction to the Study of the Law of the Constitution. 1901 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. 1916 wurde er als korrespondierendes Mitglied in die Russische Akademie der Wissenschaften aufgenommen.[1]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Introduction to the Study of the Law of the Constitution. 1885
    • Einführung in das Studium des Verfassungsrechts. Herausgeber Gerhard Robbers. Einführung von E. C. S. Wade. Übersetzung Sona Rajani. Baden-Baden : Nomos-Verl.-Ges., 2001, 10. Auflage ISBN 3-7890-7696-1
  • General characteristics of English constitutionalism. Oxford : Lang, 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ausländische Mitglieder der Russischen Akademie der Wissenschaften seit 1724. Albert Venn Dicey. Russische Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 23. August 2015 (englisch).