Alexander Armstrong (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Armstrong, 2005
Alexander Armstrong, 2005
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1][2]
A Year of Songs
  UK 6 Gold 19.11.2015 (17 Wo.)
Upon a Different Shore
  UK 8 Gold 04.11.2016 (15 Wo.)
In a Winter Light
  UK 24 07.12.2017 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Alexander Armstrong (* 2. März 1970 in Rothbury) ist ein britischer Schauspieler, Fernsehmoderator und Komiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexander Armstrong wuchs in Northumberland auf. Im Alter von elf Jahren besuchte er die St. Mary's Music School in Edinburgh. Dort spezialisierte er sich auf Gesang, Klavier und Cello.[3] Später ging er zur Durham Schule. Danach besuchte er das Trinity College in Cambridge. Nach seinem Collegeabschluss im Jahr 1993 trat er in verschiedenen kleineren Nebenrollen in Fernsehserien und Filmen auf. 1997 bekam er gemeinsam mit Ben Miller seine eigene Show, die Armstrong and Miller Show.[4] Von 2008 bis 2013 war er in drei Folgen von Doctor Who zu sehen.[5] In dessen Ableger The Sarah Jane Adventures sprach er die Hauptrolle des Computers Mr. Smith.[6] 2012 war Armstrong in der Fernsehserie Love Life als Dominic zu sehen.[7] Im Jahr 2003 heiratete Armstrong Hannah Bronwen Snow. Mit dieser hat er drei Söhne.[8]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: There's No Business
  • 1997: Mojo
  • 1997–2001: Armstrong and Miller (Fernsehserie, 27 Folgen)
  • 1998–2000: Eric im Stress (Fernsehserie, 10 Folgen)
  • 1999: Plunkett & Macleane - Gegen Tod und Teufel
  • 2000–2001: Beast (Fernsehserie, 12 Folgen)
  • 2001: Birthday Girl – Braut auf Bestellung
  • 2001: Beginner's Luck
  • 2002: tlc (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 2004–2006: Life Begins (Fernsehserie, 17 Folgen)
  • 2005: Match Point
  • 2006: Scoop – Der Knüller
  • 2007–2010: The Armstrong and Miller Show (Fernsehserie, 19 Folgen)
  • 2007–2011: The Sarah Jane Adventures (Fernsehserie, 47 Folgen)
  • 2008–2011: Doctor Who (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2008: Mutual Friends (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 2010: Reggie Perrin (Fernsehserie, 5 Folgen)
  • 2010: SJA: Alien Files (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 2010: Jackboots on Whitehall
  • 2012: Love Life (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2012–2013: Tooned (Fernsehserie, 4 Folgen)
  • 2012–2015: Hunderby (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 2015: Hey Duggee (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 2012–2013: Tooned (Fernsehserie, 4 Folgen)
  • 2015–2016: Danger Mouse (Fernsehserie, 50 Folgen)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alexander Armstrong in den UK-Charts
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK
  3. A Personal Introduction from Xander & Ben.... Web.archive.org. Archiviert vom Original am 11. August 2010. Abgerufen am 4. Dezember 2014.
  4. Glenda Cooper: Tough and tender side of the down-to-earth comedian Alexander Armstrong.. Telegraph.co.uk. 2. Januar 2012. Abgerufen am 4. Dezember 2014.
  5. Vicky Frost: Cast for Doctor Who Christmas special unwrapped .. Theguardian.com. 21. September 2011. Abgerufen am 4. Dezember 2014.
  6. Anthony Barnes: Alexander Armstrong to replace Sir David Jason as voice of Danger Mouse for CBBC comeback.. Independent.co.uk. 18. September 2014. Abgerufen am 4. Dezember 2014.
  7. Gerard Gilbert: Pedigree chum: Is Alexander Armstrong the poshest man in comedy?. Independent.co.uk. 10. März 2012. Abgerufen am 4. Dezember 2014.
  8. Moira Petty: Camilla's delightful so I have to stick up for her: Alexander Armstrong on why there's one public figure he won't ridicule?. Web.archive.org. 13. August 2010. Archiviert vom Original am 16. August 2010. Abgerufen am 4. Dezember 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]