Alexis Raynaud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexis Raynaud
Medaillenspiegel
Alexis Raynaud (2013)
Alexis Raynaud (2013)

Sportschießen

FrankreichFrankreich Frankreich
Olympische Spiele
0Bronze0 Rio de Janeiro 2016 KK Dreistellungskampf
Weltmeisterschaften
0Bronze0 Changwon 2018 KK Dreistellungskampf 300 m (M)

Alexis Romain Raynaud (* 19. August 1994 in Grasse) ist ein französischer Sportschütze. Er schießt mit dem Kleinkalibergewehr und dem Luftgewehr.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexis Raynaud nahm 2016 an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil. In der Qualifikationsrunde des Dreistellungskampfes mit dem Kleinkalibergewehr belegte er mit 1176 Punkten den fünften Rang und zog dadurch ins Finale ein. In diesem schoss er insgesamt 448,4 Punkte und belegte so hinter Niccolò Campriani und Sergei Kamenski den Bronzerang.[1] Zwei Jahre darauf gewann er bei den Weltmeisterschaften in Changwon ebenfalls die Bronzemedaille mit der Mannschaft im Dreistellungskampf mit dem Gewehr auf 300 m. Raynaud nahm sowohl an den Europaspielen 2015 als auch 2019 teil, jedoch ohne eine Medaille zu gewinnen.

Für seinen Medaillengewinn bei den Olympischen Spielen erhielt er Ende 2016 das Ritterkreuz des Ordre national du Mérite.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Alexis Raynaud – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alexis Raynaud médaillé de bronze à la carabine. In: lequipe.fr. L’Équipe, 14. August 2016, abgerufen am 19. August 2019 (französisch).
  2. Décret du 30 novembre 2016 portant promotion et nomination. In: legifrance.gouv.fr. 1. Dezember 2016, abgerufen am 19. August 2019 (französisch).