Aline Bonetto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aline Bonetto (* im 20. Jahrhundert) ist französische Szenenbildnerin, die durch eine Vielzahl internationaler Auszeichnungen bekannt wurde.

Durch den Film Die fabelhafte Welt der Amélie wurde sie 2002 gemeinsam mit Marie Laure Valla für den Oscar in der Kategorie Bestes Szenenbild nominiert. Im selben Jahr gewann Bonetto den BAFTA Award für das beste Szenenbild. 2005 gewann sie für die Ausstattung von Mathilde – Eine große Liebe den Europäischen Filmpreis.[1] Auch den nationalen Filmpreis Frankreichs, den César gewann sie 2002 und 2005.

2018 wurde sie in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. European Film Academy: European Film Awards 2005 The Winners
  2. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).