Alkadur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Der Döner-Roboter montiert auf einem Grillgerät von Potis
Duran Kabakyer vor einem seiner Döner-Roboter

Der Alkadur, auch „der Gerät“ genannt, ist eine Apparatur, mit der automatisch Fleisch von einem Dönerspieß geschnitten werden kann. Sie ist laut Hersteller der erste „Döner-Roboter“ der Welt und damit eine „Weltneuheit“.

Alkadur ist eine Erfindung des türkischen Unternehmers und gelernten Kochs Duran Kabakyer, Geschäftsführer der Alkadur RobotSystems GmbH in Aalen. Die Entwicklung dauerte laut seiner Aussage über vier Jahre. Der Alkadur-Döner-Schneideroboter gleitet auf einer vertikalen Schiene, von oben an einem Galgen hängend vor dem Döner auf und ab. Er schneidet das Fleisch vollautomatisch anhand integrierter optischer Sensoren in dünne Scheiben, ohne jegliches menschliches Eingreifen. Ein Wärmesensor stellt sicher, dass das Fleisch gar ist. Der Roboter wird über einen Touchscreen bedient und ist in mehreren Ausführungen für Dönerspieße verschiedener Größen erhältlich. Neben der rein elektrischen Ausführung gibt es auch Versionen, bei denen die Grilleinheit gasbetrieben ist.

2010 wurde die Erfindung erstmals auf der ersten Kontaktmesse Döner Industrie (DÖGA) in Berlin vorgestellt.[1]

2012 belegte Kabakyer beim Gründerpreis der Schwäbischen Zeitung Platz drei.[2]

Seit 2014 wird der Dönerroboter unter dem Namen „Der Gerät“ vermarktet.[3]

Bis Mitte 2014 wurde der Döner-Roboter in Deutschland rund 200 Mal verkauft und darüber hinaus in 21 weitere Länder exportiert.[4]

TV total[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Stefan Raabs Sendung TV total wurde ein Interview mit Kabakyer von der DÖGA ausgestrahlt, in dem er sagte: „Der Gerät wird nie müde, der Gerät schläft nie ein, der Gerät ist immer vor der Chef im Geschäft und schneidet das Dönerfleisch schweißfrei.“ Den grammatikalisch falschen Ausdruck „der Gerät“, der durch die mehrfache Ausstrahlung dieses Interviews bei TV Total Kult wurde, übernahm Kabakyer für die Werbung für den Alkadur.[5] Auch das von TV total entworfene Logo, ein stilisierter Döner-Spieß, angelehnt an das Apple-Logo, wurde übernommen.[6]

Am 20. Oktober 2011 war Duran Kabakyer selbst zum Interview im Studio bei Raab und führte seinen Roboter vor.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Gerät hinter derGerät – Alkadur leitet das neue Döner-Schneide-Zeitalter ein auf trendspektor.de v. 6. Dezember 2011
  2. „Der Gerät“ wird mit Gründerpreis ausgezeichnet auf schwaebische.de
  3. Der Gerät wird nie müde!: Der Gerät – Döner-Roboter hat offiziell neuen Namen, wordoffood.de, 5. Februar 2014
  4. Allee-Center: Im „Le Dö“ schneidet „Der Gerät“ Fleisch. Website des Westfälischen Anzeigers, 3. Juni 2014, abgerufen am 11. Januar 2015.
  5. Der Gerät feiert Hamburg-Premiere auf europa-passage.de@1@2Vorlage:Toter Link/www.europa-passage.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. www.alkadur.com
  7. tvtotal.prosieben.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alkadur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien