Alvaredo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alvaredo
Wappen Karte
Das Wappen fehlt noch Lagekarte für Alvaredo
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Minho-Lima
Distrikt: Viana do Castelo
Concelho: Melgaço
Koordinaten: 42° 6′ N, 8° 18′ WKoordinaten: 42° 6′ N, 8° 18′ W
Einwohner: 528 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 4,36 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 121 Einwohner pro km²

Alvaredo ist eine portugiesische Gemeinde (Freguesia) im Concelho Melgaço.

Die Freguesia liegt im nordwestlichen Bereich des Concelhos. Im Osten grenzt die Freguesia Paderne an, im Süden und Westen die Freguesia Penso. Im Norden bildet der Fluss Minho die portugiesische Staatsgrenze zu Spanien.

Der Ort war Kuratie von São Fins, der Gesellschaft Jesus und später der Universität Coimbra, bevor er schließlich eigenständig wurde. Bis 1855 gehörte er zum alten Concelho Valadares.

Schutzheiliger der Gemeinde ist St. Martin.

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pfarrkirche von Alvaredo

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alvaredo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu