American Perfect

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Vollständige Handlung
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Filmdaten
Deutscher TitelAmerican Perfect
OriginaltitelAmerican Perfekt
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1997
Länge96 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegiePaul Chart
DrehbuchPaul Chart
ProduktionBoaz Davidson
Danny Dimbort
Irvin Kershner
Avi Lerner
Elie Samaha
Trevor Short
MusikSimon Boswell
KameraWilliam Wages
SchnittMichael Ruscio
Besetzung

American Perfect (Alternativtitel: Kopf oder Zahl – Ein mörderisches Spiel, Kopf oder Zahl; Originaltitel: American Perfekt) ist ein US-amerikanischer Thriller von Paul Chart aus dem Jahr 1997.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der für die Polizei tätige Psychiater Jake Nyman wirft häufig eine Münze und richtet seine Entscheidungen danach, wie die Münze fällt. Er meint, das mache das Leben interessanter.

Nyman begibt sich auf eine Reise durch den Südwesten der Vereinigten Staaten. Er trifft unterwegs Sandra Thomas, die ihre Schwester Alice treffen und anschließend ihre Mutter besuchen will, und nimmt sie mit. Es stellt sich heraus, dass Nyman ein Serienmörder ist.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Nusair schrieb auf Reel Film Reviews, eine Handlung existiere nicht. Es sei schwer zu verstehen, was im Film passiere. Nichts in dem Film ergebe einen Sinn, die Handlungen der Charaktere seien unerklärlich. Das Zuschauen sei Zeitverschwendung, man könne davon allenfalls Migräne bekommen.[1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film habe eine „spannende Suspense-Story“, die „mit einer irritierend beklemmenden Atmosphäre“ aufwarte. Er komme jedoch nicht „über einen effektgeladenen Thriller hinaus“, weil er „die in der Psychologie angelegten seelischen Abgründe seiner Personen nicht weiter“ auslote. [2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Chart gewann im Jahr 1997 für seine Regie den President Award des Ft. Lauderdale International Film Festivals.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Palmdale (Kalifornien) gedreht.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kritik von David Nusair, abgerufen am 25. Juli 2007.
  2. American Perfect. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins; abgerufen am 2. März 2017.
  3. Filming locations für American Perfekt, abgerufen am 25. Juli 2007.