Amtsbezirk Weissenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Amtsbezirk Weissenbach war eine Verwaltungseinheit im Mühlviertel in Oberösterreich.

Der Amtsbezirk war der Kreisbehörde für den Mühlkreis, die sich in Linz befand, unterstellt und besorgte deren Amtsgeschäfte vor Ort. Die Zuständigkeit erstreckte sich neben Weissenbach auf die damaligen Gemeinden Königswiesen, Leonhart, Liebenau, Pierbach, Schönau und Weitersfelden. Damit umfasste er damals vier Märkte und 106 Dörfer.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Provincial-Handbuch vom Erzherzoghtume Österreich ob der Enns für das Jahr 1858 herausgegeben vom Museum Francisco-Carolinum, Druck und Verlag Joseph Wimmer, Linz 1858