Andreas Hykade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andreas Hykade (* 1968 in Altötting) ist ein deutscher Trickfilmregisseur, der mit seinen Ideen und Bildern Zeichentrickfilme für Erwachsene, aber auch Kinder erfindet und herstellt.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Hykades bekanntesten Arbeiten zählen Videos für die deutsche Band Die Toten Hosen (Zehn kleine Jägermeister und Wahlkampf) und den italienischen DJ Gigi D’Agostino (Bla Bla Bla und Riddle), sowie die Serie Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig, aber auch seine Kurzfilme laufen auf weltweiten Trickfilmfestivals (Wir lebten im Gras, Ring of Fire). Die musikalische Komposition seines Animationsfilms Love & Theft wurde 2010 beim Trickfilmfestival Stuttgart mit dem Sonderpreis Music for Animation ausgezeichnet. Hykade ist regelmäßig zu Gast beim Trickfilmfestival Stuttgart und liefert dazu zahlreiche Filmpräsentationen und Rahmenprogrammpunkte.

Der bayerische Künstler fand nach seinem Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg ein berufliches Zuhause im Stuttgarter „Studio Filmbilder“, das ihn kreativ und produktionstechnisch bei den meisten Projekten begleitet. Von 2005 bis 2010 war er Professor an der Kunsthochschule Kassel. Im Jahr 2006 beendete er den mit dem Deutschen Kurzfilmpreis ausgezeichneten Kurzfilm Der Kloane, in dem er eigene Erlebnisse und Gefühle verarbeitet.

Ab 2008 war Hykade als Professor an der Harvard University tätig. Seit 2011 lehrt er am Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg,[1] seit 2015 leitet er es.[2] 2019 erhielt er eine Einladung zur Mitgliedschaft in der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die den Oscar verleiht.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990: Der König ist tot (The King is Dead)
  • 1995: Wir lebten im Gras (We Lived in Grass)
  • 2000: Ring of Fire
  • 2004–2012: Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig
  • 2006: Der Kloane (The Runt)
  • 2010: Love & Theft
  • 2014: Nuggets
  • 2020: Altötting

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beseelte Charaktere, Porträt auf campus.region-stuttgart.de, online (Memento des Originals vom 13. November 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/campus.region-stuttgart.de, abgerufen am 13. November 2014
  2. http://www.animationsinstitut.de/presse/pressemitteilungen/andreas-hykade-ist-neuer-leiter-des-animationsinstituts/
  3. Matt Donnelly, Marc Malkin: Academy Reaches Gender Parity in 2019 New Member Invitations. In: Variety. 1. Juli 2019, abgerufen am 3. Juli 2019 (englisch).