Andrei Șaguna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stamps of Romania, 2011-56.jpg
Büste Andrei Șagunas in Kronstadt

Andrei Șaguna (* 20. Januar 1809 in Miskolc in Ungarn; † 28. Juni 1873 in Hermannstadt) war ein orthodoxer Metropolit von Siebenbürgen aus der Volksgruppe der Aromunen. Er kämpfte für die Rechte der Orthodoxen und der Rumänen in Siebenbürgen. 1851 gründete er das rumänische Gymnasium von Kronstadt, das heute seinen Namen trägt.

Șaguna war Ehrenmitglied der Rumänischen Akademie und erster Präsident der ASTRA.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]