Angolanische Frauen-Handballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die angolanische Frauen-Handballnationalmannschaft am 8. Dezember 2017 bei der Weltmeisterschaft in Deutschland.

Die angolanische Frauen-Handballnationalmannschaft vertritt Angola bei internationalen Turnieren im Frauenhandball.

Die angolanische Auswahl konnte schon 14 Afrikameisterschaften gewinnen. Die Mannschaft nahm 15-mal an Weltmeisterschaften und fünfmal an Olympischen Spielen teil.

Platzierungen bei Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handball-Afrikameisterschaft (AM)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gold: 1989, 1992, 1994, 1998, 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2016, 2018, 2021
  • Silber: 1991
  • Bronze: 1996, 2014

Olympische Spiele (OL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 07. Platz: 1996
  • 09. Platz: 2000
  • 09. Platz: 2004
  • 12. Platz: 2008
  • 10. Platz: 2012
  • 08. Platz: 2016
  • 10. Platz: 2020

Aktueller Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marta Alberto, Eliane Paulo, Helena Sousa, Albertina Kassoma, Liliane Mário, Liliana Venâncio, Helena Paulo, Marília Quizelete, Vilma Nenganga, Juliana Machado, Natália Kamalandua, Mbongo Masseu, Wuta Dombaxi, Tchieza Pemba, Isabel Guialo, Stélvia Pascoal

Bekannte ehemalige Nationalspielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.ihf.info, "Cumulative Statistics Angola", abgerufen am 16. Dezember 2021